Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Shoppen in Viersen Einkaufen
mV für unterwegs Redaktionstipp
Brillant Optik Modernste Augenoptik in ruhiger und angenehmer Atmosphäre
Auch als kostenlose Smartphone App verfügbar!

Entdecke besondere Geschäfte, Restaurant, Veranstaltungen in und um deine Umgebung!

Ajax Loader

Nachrichten

Veranstaltung
22.11.2017

Klavierduo trifft Streichquartett

Eine selten zu hörende Kammermusik-Besetzung tritt am Mittwoch, 29. November, um 20 Uhr in der Festhalle Viersen auf. Das Silver-Garburg-Klavierduo musiziert gemeinsam mit dem Vogler Quartett. In der hohen, oft unterschätzten Kunst des Duospiels auf ein oder zwei Flügeln setzten Sivan Silver und Gil Garburg neue Maßstäbe. Sie sind in der Carnegie Hall und im Lincoln Center, im Wiener Musikverein, im Sydney Opera House und in der Berliner Philharmonie aufgetreten und haben in rund 70 Ländern auf fünf Kontinenten konzertiert, nun sind sie erstmals in der Viersener Festhalle zu Gast. Das Vogler-Quartett mit Tim Vogler, Frank Reinecke, Stefan Fehlandt und Stephan Forck steht für Individualität, die sich im Gemeinsamen entfaltet. Hier liegt wohl das Geheimnis des Quartetts, das seit mehr als 30 Jahren in unveränderter Besetzung weltweit eine einzigartige Streichquartett-Karriere verfolgt. Konzerte führen die Musiker auf alle wichtigen Konzertpodien in Europa, den USA, Japan, Australien und Neuseeland. In Berlin gründeten sie 1993 ihre eigene Konzertreihe im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Ein reiner homogener Klang ist nicht ihr Ideal, vielmehr, so bringt es Tim Vogler auf den Punkt: 'dass jeder so individuell spielt wie möglich. Und dass man dennoch die gemeinsame Idee hört, die dahinter steht. ' und das kann Glücksgefühle auslösen.' Gefühle, die gerade bei Johann Sebastian Bachs Meisterwerk 'Die Kunst der Fuge' (Auswahl) sicher geteilt werden. Beide Ensembles bringen immer wieder Raritäten der Kammermusik auf die Bühne. Eröffnet wird das Konzert mit einer Auswahl einiger 'Contrapuncti' aus 'Die Kunst der Fuge' von Johann Sebastian Bach. Es folgt die virtuose Sonate B-Dur D 617 von Franz Schubert. Jedoch wird die im Original für zwei Pianisten an zwei Klavieren komponierte Sonate hier von einem Streichquartett und Klavier vierhändig dargeboten. Das Oktett Es-Dur op. 20 von Felix Mendelssohn Bartholdy wurde für zwei Streichquartette komponiert. Auf der Festhallen-Bühne erklingt das Werk des damals 16jährigen-Mendelssohn in der Fassung für Streichquartett und Klavierduo. Die Konzerteinführung startet um 19.30 Uhr im Ernst-Klusen-Saal. Karten gibt es an der Abendkasse und im Ticketing der Kulturabteilung der Stadt Viersen, Heimbachstraße 12, Telefon 02162 101466 und 101468. Foto: Chr. Kern

Allgemein
21.11.2017

Kein Ausweg - TeamExit im Test

Unerbittlich läuft die Digitaluhr, die von der Wand auf uns herabschaut und gnadenlos die Zeit rückwärts herunter zählt. Meine zwei Kollegen und ich sind eingeschlossen in einem liebevoll eingerichteten Raum, der eigentlich urgemütlich wäre, abgesehen von der Tatsache, dass wir keinen Schlüssel besitzen, um die Türe zu öffnen. Wir fühlen uns, als wären wir ins kalte Wasser geworfen worden und wir haben nicht die geringste Ahnung wie wir an den Schlüssel kommen sollen. Wir untersuchen den Raum, schauen hinter Vorhänge, öffnen den Schrank, drehen alles auf links, was sich bewegen lässt. Die Zeit läuft, und zwischenzeitlich haben wir das Gefühl, dass wir nicht weiterkommen. Doch dann fällt dem einem plötzlich etwas auf, was den anderen vorher entgangen war. Wir beginnen ganz automatisch, uns mehr oder weniger gut abzusprechen und die Aufgaben aufzuteilen. Vielleicht, haben wir ja ein wichtiges aber doch offensichtliches Detail übersehen. Schon ab der ersten Sekunde in der die Tür hinter uns ins Schloß fiel, herrschte eine leichte Anspannung. Doch der Spaß und die gute Laune überwiegen deutlich. Die Uhr an der Wand läuft derweil unbeirrt weiter rückwärts und wir wollen auf jeden Fall das erste von unseren zwei Teams sein, dass aus dem jeweils zugeteilten Raum entkommt. Alles was wie ein Hinweis aussieht wird mehrmals durchdacht und geprüft, jede mögliche Kombination wird an den verschiedenen Zahlenschlössern ausprobiert. Manchmal fallen uns nicht die offensichtlichsten Dinge auf, während wir an anderer Stelle zu kompliziert denken. Kleine Momente der Enttäuschung wechseln sich immer wieder mit Erfolgserlebnissen ab. Trotzdem wirkt die Atmosphäre des Raumes permanent auf uns ein, so dass wir uns immer wieder dabei erwischen, wie wir kurz innehalten, um uns an den authentischen Details in der Dekoration und den kniffligen Rätseln zu erfreuen. Es bleibt bis zur letzten Sekunde spannend und am Ende ist die Zeit so schnell verflogen, dass wir am liebsten direkt noch eine zweite Runde drangehängt hätten! TeamExit in Viersen bietet eine Freizeitunterhaltung, die es echt in sich hat! Innerhalb weniger Jahre konnte sich das kleine, familiäre Unternehmen als Geheimtipp für etwas anders angelegten Freizeitspaß etablieren und bietet seitdem kleinen Gruppen die Möglichkeit an, zusammen mittels komplexer Rätsel zur Freiheit zurück zu finden. Der Aufwand, den die Betreiber dafür in Kauf nehmen, ist enorm. Die komplexen Rätsel sind alle in Eigenregie entstanden und die Kreativität, die dahinter steckt, hat uns wahrlich beeindruckt. Jeder der Themenräume ist bis ins kleinste Detail liebevoll hergerichtet und die Denkaufgaben so platziert, dass man nicht unbedingt sofort darauf stößt. Aber es bleibt immer fair und wenn ein Team wirklich nicht vorankommt, werden an einem Monitor an der Wand Hinweise eingeblendet, damit die Flucht weitergehen kann. Derzeit bietet TeamExit drei Themenräume, 'Flucht aus dem Knast', 'BlackOut' und 'Das Magische Zimmer'(welches extra für Kinder entwickelt wurde). Ein vierter Themen-Raum ist ebenfalls bereits im Aufbau. Ebenso gibt es demnächst einen Bereich, der sich ganz der 'Virtual Reality' widmen wird und wo modernste Technik mit Spielspaß kombiniert für Action und Nervenkitzel sorgt. Die Kunden, die das Live-Abenteuer genießen möchten, finden sich in allen Altersklassen und es kam auch schon vor, dass eventuelle Arbeitgeber mit Bewerbern zusammen eine Stunde lang zusammen dieses Erlebnis teilten und dadurch viel über den jeweils anderen erfuhren. Eine klasse Idee, wie wir finden! Buchen kann man das spannende 'Live Escape - Abenteuer' als kleine Gruppe (es buchten auch schon größere Gruppen mit bis zu 50 'Fluchtwilligen'), außerdem bietet TeamExit auch Gutscheine an, falls man jemandem mal ein etwas anderes Geschenk machen möchte. Auch für Firmenevents und Weihnachtsfeiern wird gerne das Angebot von TeamExit genutzt. Unserem unerschrockenen Team von meinViersen.de rauchten zwar danach leicht die Köpfe, aber es war ein toller Spaß, den wir bestimmt in einem anderen Themen-Raum wiederholen werden! Wer weitere Informationen zu diesem interessanten Live Escape - Erlebnis haben möchte oder einen Besuch buchen will, wird auf der Homepage des Betreibers fündig: www.teamexit.de Die Bilder in diesem Beitrag haben wir bearbeitet, um nicht zu viel zu verraten. Rätseln müsst Ihr schon selber! ;-) (sw/ar)

Veranstaltung
15.11.2017

Preisgekröntes Puppentheater zu Gast in Viersen

'Der Froschkönig' steht am Sonntag, 19. November 2017, auf dem Programm der Kulturabteilung der Stadt Viersen. Das Theater Urknall zeigt eine für das Figurentheater angepasste Version des Stücks. Angepasst wurde das Märchen der Gebrüder Grimm vom Theater Urknall und dem Theater Waldspeicher Erfurt. Damit jüngere Zuschauerinnen und Zuschauer nicht ausgeschlossen sind, beginnt die Vorstellung bereits um 19 Uhr. Sie ist Teil der Reihe 'Studio-Abonnement'. Restkarten gibt es bei der Kulturabteilung der Stadt an der Heimbachstraße 12 sowie vor Vorstellungsbeginn an der Kasse der Festhalle. Telefonisch kann unter 02162 101466 oder 101467 bestellt werden, per E-Mail unter kartenvorverkauf@ viersen.de. Die Karten kosten 5,50 Euro. Das Berliner Theater Urknall ist bekannt für seine große Spielfreude. Der unverwechselbare Charme und Humor prägen die Stücke. Die Aufführung ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet. Michael Hatzius spielt den Froschkönig. Dorothee Carls kümmert sich um die Rolle der quirligen und vorwitzigen Königstochter. Die beiden Puppenspieler haben sich während des gemeinsamen Studiums kennengelernt. Das war an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch' in Berlin. Noch während der Studiums gründeten sie 2004 das Theater Urknall. Bald starteten die ersten gemeinsamen Tournee-Auftritte. Beide sind auch als Solo-Puppenspieler unterwegs. 'Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich' ist die dritte gemeinsame Inszenierung der beiden. In dem Figurentheaterstück wird das Märchen der Gebrüder Grimm komödiantisch umgesetzt. Regie führt Michael Sowa. Foto: Lutz Edelhoff

Empfehlungen

Veranstaltungen

4 10.2017

Poetry Slam mit Markim Pause

Poetry Slam (deutsch: Dichterwettstreit) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, in dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Bewertet werden sowohl der Inhalt der Texte als auch die Art des Vortrags. durch den Abend führt der Poetry Papst : Markim Pause Einlass : 19 Uhr Beginn : 20 Uhr Eintritt : 5 Euro

7 10.2017

Reggae Club

Die Freigeister starten eine neue Club-Nacht-Reihe mit allem was das Reggae-Herz begehrt. Vom chilligen Reggae, Skareggae, Raggamuffin über Dub drehen der Plattenchef Weber & Chriz alles durch den Musikwolf….. Für das richtige Jamaica-Feeling kreieren wir köstliche Reggae-Drinks wie der “ Bob Marley Cocktail“ mit nem ordentlichen Schuss Rum… Einlass: 21 Uhr Eintritt: 5 Euro

8 10.2017

Neo Tango

NEO TANGO Nun zieht nun auch der Neotango ins Varieté Freigeist ein. Jeden 2. Sonntag im Monat legen unsere DJ´s Neotango, Nontango und ein Häppchen klassischen Tango für Euch auf. Wir freuen uns auf Euch! Eintritt: 5 Euro

19 10.2017

SALSA Tanzen im Freigeist

SALSA TANZEN IM FREIGEIST Salsa, aus dem spanischen übersetzt “Soße“, ist ursprünglich eine Mischung verschiedener Rhytmen und Tänze aus Europa und afrokubanischer Musik. Viele Tänze wie Cha-Cha-Cha, Mambo, Rumba, Son, Guaracha und Danzon werden im Salsa miteinander vereint. Lebensgefühl, Tanz und Musik ist „Salsa“ und lässt uns den stressigen Alltag vergessen. Der Musikwissenschaftler Fernado Ortiz drückt dies mir den folgenden Worten aus: „Die afrokubanische Musik ist Feuer, Geschmack und Rauch in einem. Sie ist Honig, Lebenselexier und Halt. Sie lässt sich genießen wie ein edler Rum, der mit den Ohren getrunken wird, und sie schafft es sie Leute zu vereinen. Alle Sinne werden zum Leben erweckt.! Einlass: 20 Uhr Eintritt: 5 Euro Kursteilnehmer bitten wir um eine Spende in die DJ Box

20 10.2017

EisDisco 2017/18

Heiße Beats & cooles Eis... Die EisDiscos im Grefrather EisSport & EventPark sind legendär! An ausgewählten Terminen verwandelt sich die EisHalle in die coolste Disco der Region. Mit modernster Veranstaltungstechnik und einem beeindruckenden Licht- und Soundsystem sorgt die Firma Light & Sound 2000 nun seit über 10 Jahren für Highlights. Neben hochkarätig besetzten DJ-Line-Ups, die eine bunte Mischung aus House, Charts, Rn'B und Dance spielen, gibt es neben heißen Beats auf coolem Eis in jeder Saison weitere Highlights. Ab der Dezember-Eisdisco dürft ihr euch wieder auf den großen Aufbau und ein brandneues Bühnenbild freuen! Die 7 Disco-Dates für diese Saison: - 20. Oktober 2017 - 03. November 2017 - 08. Dezember 2017 - 22. Dezember 2017 - 12. Januar 2017 - 02. Februar 2017 - 02. März 2017 Eintritt: - Kinder & Jugendliche 6,50 € - Erwachsene 8,00 € Alle Infos unter www.eisstadion.de

9 11.2017

Schauspielwerkstatt für Kinder ( 6 - 15 Jahre) Kurse Donnerstag

Schauspielwerkstatt für Kinder in der Kleinkunstbühne Freigeist in Viersen ab 09.11.2017 Schauspielwerkstatt für Kinder mit der Schauspielerin Jennifer Buschmann Dozentin: Jennifer Buschmann, 27 Jahre alt, ausgebildete Schauspielerin, Tanz, Gesang und Klavier aus Willich ( 4 Jahre Arturo Schauspielschule Köln, Clownworkshop, Synchronsprecherin), bekannt aus versch. TV-Produktionen wie Tatort, Alarm für Cobra 11, Unter Uns, Verbotene Liebe…, diverse Kurz- und Kinofilme sowie Werbung für VW ect… Wann?: Donnerstag: Gruppe 1 Minis ( 6 – 10 Jahre ) von 16.00 – 17.00 Uhr Gruppe 2 Teens (11 – 15 Jahre) von 17.00 – 18.30 Uhr Ort: Kleinkunstbühne Freigeist, Rintgerstr. 5, 41747 Viersen www.variete-freigeist.de Wir freuen uns riesig :-) nach unserer überaus erfolgreichen 3 x 3 tägigen Ferienaktion „Schauspielwerkstatt für Kinder“ nach den Herbstferien 2017 feste Schauspielkurse jeden Donnerstag anbieten zu können. ___________________________________________________„Ein Schauspieler ist ein Mensch, dem es gelungen ist, die Kindheit in die Tasche zu stecken und sie bis an sein Lebensende darin aufzubewahren!“ Zitat: Max Reinhardt (1873 - 1943), eigentlich Max Goldmann, österreichischer Theaterregisseur. Begründete mit seiner Jedermann-Inszenierung (1920) die Salzburger Festspiele ___________________________________________________ Was passiert im Unterricht und was sind die Ziele? Das Wichtigste im Schauspielunterricht ist der Spaß! Spielerisch werden wir grundlegende Schauspielübungen erarbeiten. Es geht um die ganze Bandbreite von Emotionen, Ausdrucksfähigkeit, Körperarbeit und Improvisation. Die Teamfähigkeit wird durch Ensembleübungen gefördert. Und durch das Ausdenken und Spielen von eigenen kleinen Szenen wird die Kreativität angeregt. In den ersten 6 Monaten erarbeiten wir mit Euch die Grundlagen der Schauspielkunst. Dazu gehört auch das Stimmtraining für Sprache und Gesang sowie das Einstudieren von kleineren tänzerischen Choreografien. Wir werden aus jedem von Euch Eure Stärken heraus kitzeln und fördern. Ihr werdet nicht glauben zu welchen Dingen Ihr fähig seid. In den nächsten 6 Monaten konzentrieren wir uns auf unser Bühnenstück, das wir mit Euch zusammen erarbeiten. Hier ist Eure gesamte Kreativität gefragt. Gemeinsam erfinden wir zusätzliche Drehbuch-Parts, denken uns eigene Szenen aus und gestalten unser eigenes Bühnenstück. Wir überlegen zusammen die Kostümauswahl und gestalten, kleben oder nähen sie selbst. Wir haben viel Zeit zum Experimentieren. Brüllen, toben, verrückt und mutig sein, Grenzen sprengen um im nächsten Augenblick in völliger Bewegungslosigkeit auszuharren. Im Mittelpunkt steht vor allem die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder für den ganz normalen Alltag. - Wie rede ich mit sicherer, lauter Stimme? - Wie gehe ich mit meinem Körper um, um mich in so einer Situation wohl zu fühlen? - Wie behaupte ich mich souverän in einer Gruppe ? Das Schauspieltraining soll das Selbstbewusstsein und das Körperbewusstsein stärken. Die Stärken der Kinder werden gezielt in den Vordergrund gestellt und weiter ausgebaut, so dass sich jedes Kind wohl fühlt auf der Bühne und Spaß am Spiel hat. Wir zeigen euch die besten Methoden, um Texte zu lernen und helfen Euch, das Lampenfieber - Teufelchen zu besiegen. Am Ende des Jahres erobern wir mutig die Theaterbühne der Kleinkunstbühne Freigeist in Viersen und zeigen unseren Familien, Freunden und allen die uns sehen wollen, was wir können. __________________________________________________ Teilnehmerzahl pro Gruppe: min. 6 Kinder max. 14 Kinder Kosten: Gruppe Minis ( 6 – 10 Jahre) 1 Std. Unterricht 59 Euro monatliche Kursgebühr Gruppe Teens ( 11 – 15 Jahre) 1,5 Std. Unterricht 89 Euro monatliche Kursgebühr ***Sommerferienbonus: Für Juli & Aug entfällt die Kursgebühr!!!*** Diese 3 kostenfreien Tage gleichen die anderen Monate aus, wenn Feiertags-bedingt Fehlzeiten entstehen. Sonstige Fehltage werden wie folgt ausgeglichen: - Ferienwerkstatt 3 tägiger Workshop von 9 – 15 Uhr incl. Verpflegung 25% Rabatt - Geschwister-Rabatt 25% Ermäßigung auf das jüngere Kind - ein ermäßigter Theaterbesuch außerhalb vom Freigeist…evt. Neersener Festspiele - angebotene zusätzliche Probetage kurz vor unserer jährlichen Aufführung. - Teilnahme an Casting-Anfragen befreundeter Agenturen ( nur mit Ihrem Einverständnis! ) Anmeldung unter: kontakt@variete-freigeist.de ( Mail ) 0173-5621921 ( Claudia Steinert) Anmeldeformulare sind im Freigeist erhältlich und können auch per Mail angefordert werden. ( Bitte beachten: Gesicherte Plätze nur nach Zahlung und Unterzeichnung der Formulare!) Wir freuen uns auf Euch! :-) Eure Freigeister, Ralf, Claudia, Jennifer & Sina

24 11.2017

Brüggener Lichterglanz

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt auf den Straßen und Plätzen der historischen Brüggener Innenstadt Traditionell wird an diesem Tag die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Die Geschäfte haben länger auf und halten besondere Aktionen für die Kunden bereit.

24 11.2017

Lisa Feller • Krefeld

Einlass: 19:00 Uhr Tickets gibt es ab 19,00 € zzgl. VVK-Gebühren! Lisa Feller mit ihrem neuen Programm: Der Nächste, bitte! Lisa Feller hat es schon längst verinnerlicht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. So steht es schließlich im Buch der Bu?cher. Dumm nur, wenn der Nächste ein Vertreter des angeblich starken Geschlechts ist und aus Bindungsangst nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von einer selbstbewussten und witzigen Frau, die keine Lust hat, sich zu ihren zwei Kleinkindern noch ein erwachsenes Unvernunftswesen ins Haus zu holen. Dann doch lieber: „Der Nächste, bitte!“ Oder doch die Selbstliebe - klingt allerdings schöner, als es ist. Zwischen Beruf, Erziehung und der Suche nach dem geeigneten Lebenspartner kämpft die moderne Frau um die perfekte Figur, passend zur immerjungen Topmodelgesellschaft. Auf der Suche nach der eigenen Deutungshoheit zwischen Photoshop-Selfies und Schokoladenheißhunger scheitert auch Lisa Feller nur allzu gerne nach einem prallgefu?llten 14-Stundentag. Also macht sich die erfolgreiche Komödiantin in ihrem neuen Programm „Der Nächste, bitte!“ daran, dem Rätsel „Homo Testosteron“ durch eigene Feldforschung näherzukommen. Denn eine lebenslustige Frau wie Lisa Feller hat es schon immer geahnt: „Ein Mann sollte wie ein guter Blumenstrauß sein: Das Gestru?pp muss weg, unten ein bisschen beschneiden und eine Tu?te Blumenfrisch dazu. Dann kann man ihn nämlich problemlos ins Wasser stellen und er bleibt schön frisch. Alles andere ist Selberpflu?cken fu?r 2,50€ und da hab ich echt keinen Bock mehr drauf. Der Nächste, bitte!“ Duldung war gestern, „Der Nächste, bitte!“ ist heute. Lisa Feller verspru?ht auch in ihrem neuen Erfolgsprogramm wie immer ihren warmherzigen Esprit und Charme. Dabei steht sie mit beiden Beinen fest im Leben und verliert nie ihre Gabe, dem alltäglichen Wahnsinn mit Witz, Improvisation und unerschu?tterlichem Optimismus entgegenzutreten.

24 11.2017

Whata:bout Hutkonzert

“What´s it all about?”, oder “worum geht´s hier eigentlich?“ wird sich der geneigte Hörer nach den ersten Takten sicher nicht mehr fragen. whata:bout bietet groovige Musik im Stilmix zwischen Rock, Pop, Funk und Soul. Anleihen der 80er und 90er sind hörbar und werden neu interpretiert. Die Band bleibt völlig eigenständig und schreibt ihre Songs selber. Sobald Elli Hölscher und Jo Pertz zur vokalistischen Höchstform auflaufen und Michael Gisbertz an der Gitarre die Funky-Grooves der 70er wieder aufleben lässt, werden Melodie und Hookline so ansteckend, dass man sie nur schwer aus dem Kopf bekommt. Um die Beine kümmern sich Ulli Stavermann am Schlagzeug und Uli Plum am Bass, die nicht nur den Vornamen gemeinsam haben, sondern auch ihre Vorliebe für den gepflegten Groove. whata:bout bedeutet handgemachte Musik mit Spaß am Groove und Lust am Liveauftritt! Einlass: 19 Uhr Beginn: 20.30 Eintritt frei / Spende in den Hut

24 11.2017

Gladbach House Mafia presents Timbo - Fr. 24. November

? GLADBACH HOUSE MAFIA ? präsentiert euch den Sound der großen Festivals in Mönchengladbach! Wir holen die elektronische Musik wieder ins Graefen. Im November gehen wir in die 2. Runde und zwar dieses mal mit Timbo !! Es war sein Jahr und wir freuen uns sehr mit ihm wieder die elektronische Fahne in Mönchengladbach hochzuhalten. Also freut auf den 24.11. Euch erwartet ein einmaliger Aufbau im Graefen !! Live Set -> https://soundcloud.com/officialtimbo/timbo-live-at-electrisize-mainstage-2017 ?????????????????????????????? ? GEWINNSPIEL ? 1. Platz: VIP Bereich im Backstage incl. 1 L Smirnoff wodka 2. Platz: 0,5L Flasche Smirnoff Wodka 3. Platz: 1 Flasche Scavi & Ray Alle die am Gewinnspiel teilnehmen erhalten bis 12 Uhr Freibier! Sagt zu & postet GLADBACH HOUSE MAFIA in die Veranstaltung! ?????????????????????????????? ? Line Up ? ? Timbo (Electrisize) ? PROTEKK (Strabi Festival) ? Exyt (120db Records) ? Mischa Dash ? Nybor ? Contest Winner ?????????????????????????????? ? Strictly 18+ ?

24 11.2017

Diamond Lounge • Mit FB-Zusage Eintritt frei bis 1 Uhr!

#GEWINNSPIEL Kommentiere in der Veranstaltung mit ' #diamondlounge ' und gewinne : 1x Flasche Wodka ________________________________________________ Diamond Lounge - Das Original seit 2010! Wir laden euch zu einer weiteren Ausgabe der legendären Diamond Lounge ein! Stilvolles Publikum ab 21 Jahren und viele Specials erwarten euch an diesem Abend wieder in der Nachtgalerie. Musikalisch bleiben keine Wünsche offen! Heiße Sounds und eine bebende Tanzfläche sind mit DJ JUELZ garantiert! Ladies erhalten wie immer bis 24 Uhr freien Eintritt und ein Welcome-Prosecco! Lebt eure Phantasie, Feiert mit niveauvollen Gästen eine rauschende Party! We'll be glad to welcome you. ? #SPECIALS Welcome Drink - Süssigkeiten - Gewinnspiel #MUSIC Club-Mix aus Hip Hop, House, Latin & Chart-Hits #VIDEO 2012. https://vimeo.com/53221233 2011. https://vimeo.com/57734591 2010. https://vimeo.com/17610780 #FACTS Datum. 24.11.2017 Location. Nachtgalerie Mönchengladbach Eintritt. 5 € - (Mit FB-Zusage bis 1 Uhr Eintritt frei) Einlass. Ab 21 Jahren Dresscode. smart / casual #diamondloungesince2010

Partner-News

8 11.2017

Interview mit Frauenpower Chorleiterin Andrea Kautny

Wie lange bist du schon als Chorleiterin tätig? Ich habe die Tonköpfe 2001 und Frauenpower 2008 gegründet. Wie bist du dazu gekommen einen Chor zu leiten? Gesungen habe ich immer schon. Im Kindergarten, im Schulchor der Grundschule, ab 8 Jahren im Kinderchor der Kirche und ab 9 Jahren im Kinderchor der Stadt Willich. Dessen Chorleiter, Karl Kox, hat erkannt, dass ich vom Blatt singen konnte. Seitdem ich etwa 11 Jahre alt war, habe ich dann in einem Nebenraum die 2. Stimme mit den anderen Kindern eingeübt. Im meiner Schule, dem St. Bernhard Gymnasium in Schiefbahn, gab es damals keinen Oberstufenchor. Wir fanden es schade, dass niemand in unserer Abi-Messe singen würde und so habe ich – gemeinsam mit einer Freundin – einen Stufenchor gegründet. Sie wollte lieber singen, also habe ich geprobt und den Auftritt auch „dirigiert“. Danach habe ich viele Proben und auch kleinere Auftritte des Willicher Singkreises (der damals der Aufbauchor des Kinderchores der Stadt Willich war und in den man ab 16 Jahren wechseln konnte) geleitet. Als ich durch Zufall erfuhr, dass es eine Möglichkeit gibt, nebenberuflich Chorleitung zu studieren, habe ich das von 1996 bis 2000 gemacht. Meine Vision war ein junger, moderner Chor, der sich nicht hinter Notenblättern versteckt, sondern die Emotionen der Musik lebt, das Publikum mit einbezieht und den Spaß am Singen nicht verliert! Meine Tätigkeit umfasst dabei sehr, sehr viele unterschiedliche Bereiche, wie z.B. Vorbereitung, Leitung und Nachbereitung der Proben Auswahl der Literatur (manchmal höre ich 100 Lieder, bevor ich eines finde, dessen Arrangement ich für geeignet halte) Einsingen der Übungs-CDs für jede einzelne Stimme (im Gesamtklang) - Organisation der Proben, Auftritte, Probenwochenenden, Konzertreisen etc.  Ansprechpartner für alle Sängerinnen und Sänger (insg. über 200) Planungen der Konzerte, u.a. Festlegung des Programms, der Choraufstellungen, Kartenvorverkauf etc. Pressearbeit Mediengestaltung (Plakate, Homepage, Facebook) Video-DVDs der Konzerte und der Choreographie Workshops erstellen Tontechnik (Mitschnitt der Konzerte, Aufnahme unserer Studio-CDs, Mixing/Mastering) Was für musikalische Ausbildungen hast du? Chorsängerin seit dem 8. Lebensjahr, Klavier (ab 10 Jahren) und Geige (ab 11 Jahren) Studium „Chorleitung“ an der Landesmusikakademie NRW – mit dem seltenen Prädikat „sehr gut“ abgeschlossen. Wie ist es gekommen, einen Chor nur aus Frauen zu gründen? Bei den Tonköpfen (von mir 2001 als gemischter a cappella Chor gegründet), hatte ich sehr schnell eine Warteliste. Der Chor war von Anfang an als kleinere Gruppe geplant. Um ein optimales Verhältnis von Männer- und Frauenstimmen zu erzielen, habe ich sehr früh keine Frauenstimmen mehr aufgenommen. Wenn dann doch mal ein Platz frei wurde, hatte ich bis zu 15 Bewerberinnen auf 1 Stelle. Mir wurde dadurch klar, dass es im Raum Willich noch viele Frauen gibt, die sehr gut singen können, aber in der existierenden Willicher Chorszene nicht das finden, was sie suchen. Insgesamt gab und gibt es 4 weitere weltliche Frauenchöre und diverse gemischte Kirchenchöre, die aber überwiegend „typische“ Chorliteratur oder Kirchenlieder/-messen singen. Der Bedarf an einem Pop/Rock-/Musical-Repertoire schien groß zu sein. Die Einschätzung war definitiv richtig. Zu unserem ersten Treffen im November 2008 – zu dem ich in der Zeitung mit „Frauenpower gesucht“ aufgerufen hatte - erschienen 96 (!!!) Sängerinnen – über 30 weitere hatten sich gemeldet, konnten aber an dem Abend nicht kommen. Inzwischen sind wir über 170 Sängerinnen – mehr passen nicht auf unsere Bühnen. Mir war und ist es ein Anliegen zu zeigen, dass Chormusik etwas ganz Besonderes ist! Teil eines großen Ganzen zu sein, die Musik gemeinsam zu empfinden, die eigene Stimme/den eigenen Körper und seine Seele zum Klingen zu bringen, empfinde nicht nur ich als Erfüllung. Das verbindet uns alle – über alle Generationen hinweg. Und dieses Gefühl einer großen Einheit schwappt auch auf unser Publikum über. Fehlen dabei nicht die Bass- und Bariton-Töne? Aus diesem Grund singen wir die meisten Lieder mit Halbplayback. Da gibt es dann den Bass in der Begleitung. Ich habe aber viele Frauen, die sehr tief singen können, so dass wir die Bariton Lage bei einigen Arrangements voll abdecken. Nehmt ihr auch an Wettkämpfen teil? Nein. Langweilig wird es uns trotzdem nicht. Einmal jährlich, am letzten Sonntag der Herbstferien geben wir ein Konzert vor 1.200 Zuschauern in Willich. Außerdem singen wir jedes Jahr ein bis zwei Benefizkonzerte und treten z.B. auf Stadtfesten auf. Dazwischen gab es immer mal wieder ein paar besondere Highlights, wie z.B.: Dreh mit Vox für einen X-Factor-Trailer, Dreh des WDR bei einer unserer Proben, die NRWTage in Bonn (mit Exklusiv-Ständchen für die 5 ranghöchsten deutschen Politiker), Bielefeld und Düsseldorf, bei denen wir auch auf der Landesbühne konzertieren durften, Eröffnungsfeier der Special Olympics und viele andere mehr. Warum nicht? Das Potenzial und das besondere ist ja vorhanden. Bei den Leistungssingen, die der Chorverband ausrichtet, ist ein anderes Repertoire vorgesehen. Wir hätten keinen Spaß daran, solche Lieder einzustudieren ?. Beim WDR Chorwettbewerb haben wir uns anfangs beworben. Dort haben wir aber aus 2 Gründen keine Chance: Teilnahme nur ab dem Alter von 18 Jahren – bei uns singen aber auch etliche Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren, ohne die wir nicht an einem Wettbewerb mitmachen würden! Wir sind zu viele – dafür ist die Bühne nicht ausgerichtet! Wie lange lebst du schon im Kreis Viersen? Ich bin in Mönchengladbach geboren und in Willich aufgewachsen. Von 1992 bis 1998 habe ich in Düsseldorf gewohnt. Seit 1999 lebe ich wieder in Willich. Was ist so besonders am Kreis Viersen? Ich mag die gleichzeitige Nähe zur Natur und zu den Großstädten. Alles ist schnell erreichbar. Es ist lange nicht so anonym, wie in einer großen Stadt. Kultur hat hier einen Stellenwert. Wie lange gibt es die Tonköpfe schon? Seit 2001. Nach dem Abschluss meines Chorleitungs-Studiums wollte ich einen Chor gründen, den es in dieser Form hier in der Gegend noch nicht gab. A Cappella Gesang mit anspruchsvollen Arrangements vor allem aus dem Pop-/ Rock-Bereich, aber gerne auch afrikanische Musik und alle Genres, die uns gefallen. Auswendig vorgetragen, stets mit Bezug zum Publikum. Unterstützt durch eine passende Bühnenperformance. Was treibst du sonst noch – außer der Arbeit mit den Chören? Ich bin sehr glücklich mit meiner Familie: ich bin verheiratet und Mutter zweier Kinder (14 und 11 Jahre). Ich genieße es sehr, wenn wir Zeit miteinander verbringen können. Mein Mann singt bei den Tonköpfen und macht auch die Technik für beide Chöre mit Ausnahme des großen Frauenpower-Konzertes. Meine Tochter singt bei Frauenpower mit und mein Sohn programmiert und fährt die Lichttechnik bei den Benefizkonzerten. Frauenpower ist also ein echter Familienbetrieb! Ebenfalls ist mir gemeinsame Zeit mit meinen Freunden sehr wichtig! Darüber hinaus nutze ich freie Zeit zum lesen, Musik hören, Konzerte besuchen, Gesellschaftsspiele spielen, Tischtennis spielen, Wandern und Radfahren. Foto/Interview: Sebastian Schmitz Veranstaltungshinweis: Das nächste Konzert von Frauenpower findet am Samstag, 17.02.2018 in der Friedenskirche Krefeld statt. Ein Benefiz Konzert für Amnesty International. Mehr Infos unter: www.frauenpower-willich.de

15 09.2017

Rauchen, Dampfen und die neuen Gesetzte

Es werden Gesetze beschlossen um uns 'Dampfern' das Leben/dampfen mehr und mehr einzuschränken. Wir wurden zu 100% mit im Tabakgesetz mit verankert. Uns wurden Regeln beim Mischen (Nikotinhaltige Base) auferlegt, uns wurden Regeln beim Kauf von Equipment auferlegt usw.  usw. Zum einen hat dampfen nichts mit rauchen zu tun, es ist und bleibt 'ganz was anderes'.  Es wurden Beschlüsse über Geräte, Herstellung, in den Umlauf bringen erwirkt die allen Nutzern von E Zigaretten es auf vielen verschiedenen Wegen 'eingeschränkt' wenn nicht sogar verboten werden soll. Liquids dürfen nur noch in 10ml verkauft werden. Sie dürfen die Nikotinstärke von 20mg nicht überschreiten. sind denn die Zigaretten/Tabak Erzeugnisse vom Nikotingehalt auch so reglementiert? Liquids müssen Beipackzettel mit in der Verpackung haben worauf die Bestandteile des Liquid stehen.  sind in Zigaretten/Tabak Erzeugnisse aufgelistet was dort verwendet/enthalten ist? Geräte 'müssen' vor dem 'auf dem Markt' bringen 6 Monate vorher 'angemeldet' werden.  gelten solche Bestimmungen auch für Zigaretten/Tabak Erzeugnisse? Wir Dampfer werden 'gleichgestellt' mit Rauchen, sind im gleichen Gesetz bzw. Gesetzesverordnung eingegliedert. Nur unsere Verordnungen sind wesentlich schärfer, härter als die der 'reinen Tabakindustrie'. Wo wir 'Dampfer' eigentlich gar nicht hingehören. Es ist in so vielen Speisen oder anderen Produkten ebenfalls Nikotin erhalten. Warum werden diese nicht reglementiert? Erst kürzlich kam eine Meldung das für die 'Selbstwickler' (selber Drähte wickeln und selber die Watte einlegen) Die Watte sogar reglementiert werden soll,  lt. Hersteller schwer entflammbare Watte (beim dampfen erwünscht) ganz plötzlich nicht mehr so sicher beim Dampfen sein soll ! Diese Watte wohl schon über längere Zeit im Verkauf also auch in Gebrauch ist. Wo soll das denn noch hinführen? Es ist 'unser freie Wille' zu dampfen! Somit wird unser Wille/Entscheidung reglementiert/beeinflusst. Ist das richtig? Ist das Gerecht? Es leben ca. 1,2 Millionen dampfende Menschen (Quelle: Funke Medien NRW 2012), in Deutschland. Die Ihr Equipment aus Offlinshops/Onlinehandel beziehen. Und in der Regel 'noch' von Deutschen Händlern/Shops. Nur wie sieht die Zukunft aus? Es werden immer mehr 'Dampfer', es werden immer mehr Geräte - Equipment - benötigt.Durch diese Gesetzte und Verordnungen werden Nutzer gezwungen sich anderen Märkten zu widmen, und meist sind diese im Ausland. Nur ist diese nicht Gestzeskonform, weder für den Nutzer noch für den Händler. Wo leben wir? Es wird diskutiert 'Cannabis oder andere leichte berauschende Substanzen' zu legalisieren. Und beim Dampfen? Zigaretten incl. Dampfequipment sind erst ab 18Jahren käuflich zu erwerben. Aber ein 14 jähriges Kind welches evtl. schon über ein eigenes Konto verfügt kann an fast jedem Zigarettenautomat ohne Probleme Zigaretten 'ziehen' mit der Legitimation der Scheckkarte. Welch eine Ironie ... Erneut die Frage 'Wo leben wir' Es wird also gebilligt das Kinder u Jugendliche rauchen, aber Erwachsenen Menschen soll das dampfen 'eingeschränkt' oder verboten/untersagt werden? An dem ganzen TABAK GESETZ besteht ganz dringend Handlungsbedarf. Nicht nur für Nutzer der E Zigaretten, sondern auch für Händler. Autor: Ralf Reintjes, Süchtelner Dampflädchen

9 08.2017

Diesel-Gate - Ein Kommentar

Hallo zusammen, Überall in den Nachrichten wird von der Riesen Diesel Affäre geschrieben. Wie schlimm doch die Abgase in Wirklichkeit sind. Bei den E Zigaretten sind durch das TPD 2 Gesetz Gott weiß wieviel Sanktionen und Bestimmungen in Kraft getreten. Jetzt mal ehrlich und Hand aufs Herz: Ist den 'dampfen' schädlicher als der Ausstoß der Dieselfahrzeuge? Ist denn der Ausstoß aller Fahrzeuge nicht schädlicher als das Dampfen? Es werden per Gesetze beschlossen das Fahrzeuge mit sehr viel Technik und Zusatzgeräten versehen werden um wesentlich saubere 'Abgase' auszustoßen. Teilweise sind wir bei Fahrzeugen bei 'Euro6' Norm. Und in Wirklichkeit? Werden wir alle 'beschissen', zeigt uns doch gerade die ganze Diesel Affäre. Es wurden Tricks angewandt um den Bestimmungen zu umgehen, denn es werden viel mehr Abgase und 'weit aus' schädlichere als es jemals beim Dampfen einer E Zigarette jemals passieren wird. Ist das gerecht? Wenn ein E Zigaretten Hersteller versucht Gesetze zu umgehen, wird sein Geschäft (warsch.) geschlossen. Bekommt eine Riesen Strafe aufgebrummt, womit dieser nie mehr ein Geschäft führen kann. Und was passiert bei der Autoindustrie? Nochmal zu Erinnerung! Der ausgestoßene Dampf einer E Zigarette hat weder CO2, noch ist Er schädlich für 'Passiv Raucher', der ausgestoßene Dampf verursacht auch keine Krebserkrankung. Beim 'dampfen' kann ich selber entscheiden ob ich Nikotin inhaliere oder nicht. In vielen Foren liest man, es würde über einen Gesetzesbeschluss nachgedacht das 'dampfen' noch schärfer zu reglementieren, wegen Gesundheitsgefahr, man wolle Liquidhersteller noch schärfere Gesetze aufbrummen. Wodurch der Konsument wieder mehr für sein Equipment bezahlen müsste. Und bei der Diesel Affäre? Die Autobauer tricksen um Geld zu sparen, man manipuliert durch die moderne Computertechnik die Abgaswerte, komischerweise soll da der Kunde, der ein vom Werk aus manipuliertes Fahrzeug, auf seine Kosten ändern/reparieren lassen … Wäre das bei E Zigaretten oder bei anderen elektronischen Gegenstände müsste der Hersteller dafür haften, und hätte eine riesen Anzeige anhängig wegen Betrug. Und was passiert mit den Autohersteller? Die Regierung denkt nach wie man aus der Misere raus kommt … Schon logisch weil viele Politiker in den Vorständen der Autohersteller sitzen, und/oder dieses auch mit zu entscheiden haben. Den 'Dampfern' werden immer wieder neue, verwirrender Gesetze und Bestimmungen auferlegt, es wird immer schwerer sich richtig und gut zu informieren. Selbst Ladenbesitzer (wie Wir vom Süchtelner Dampflädchen) wird es immer schwerer den Menschen es richtig zu erklären, weil es so viel 'Mist' überall zu lesen gibt, nur halt eben nichts 'richtiges – Sinnvolles' . Wussten Sie schon dass: Bei E-Zigaretten keine Verbrennung statt findet In E-Zigaretten keinerlei Teer oder Kondensat drin ist es wesentlich 'weniger' Gesundheitsschädlicher ist es keine negative Auswirkung hat als Passivdampfer Beim Dampfen keine Thermo-Chemische Spaltung stattfindet 2015 Deutschlandweit 20% weniger Raucher waren Studien zeigen keine offensichtlichen Gefahren für die menschliche Gesundheit von E-Zigaretten-Emission auf der Grundlage der analysierten Verbindung Ralf Reintjes, Süchtelner Dampflädchen Quellen: Dampfer Magazin, Prof. Dr. B. Meyer /Graz

30 06.2017

Wirtschaftsförderung: Trendwende bei der Beschäftigung geschafft?

Die Stadtverwaltung hat dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung des Rates eine aktuelle Übersicht über die Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse und der Zahl der Betriebe in der Stadt Viersen vorgestellt. Die für die Wirtschaftsförderung zuständige Technische Beigeordnete Beatrice Kamper sagte dazu. die vorgestellten Zahlen seien vor dem Hintergrund der Struktur und der speziellen Entwicklung der Viersener Wirtschaft durchaus erfreulich. Zwar liege man unter den Vergleichszahlen des Landes und des Bundes, habe aber eine Trendwende in der Entwicklung geschafft. Thomas Küppers, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung bei der Stadt Viersen, erläuterte das umfangreiche Zahlenwerk. In den zehn Jahren vor seinem Amtsantritt, von 1997 bis 2006, habe sich die Zahl der Arbeitsplätze mit Sozialversicherungspflicht in Viersen um 5540 verringert. Seither habe es einen Zuwachs um 1414 Stellen gegeben, davon 459 in den vergangenen fünf Jahren. Ähnlich verhalte es sich bei der Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze, die auf Ansiedlungsaktivitäten der Wirtschaftsförderung zurückgingen. In der Zeit vor 2006 waren das durchschnittlich 58 pro Jahr, danach 127, also mehr als doppelt so viele. Paul Mackes, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, sagte, das Engagement und der Einsatz der Wirtschaftsförderung seien 'hervorragend'. Die Ursachen für Probleme auf dem Arbeitsmarkt müssten an anderer Stelle gesucht werden. Er widersprach damit seinem CDU-Parteifreund Fritz Meies. Dieser hatte von einem 'katastrophalen Ergebnis' der Arbeit der Wirtschaftsförderung in den vergangenen zehn Jahren gesprochen. Michael Lambertz, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes, wandte sich gegen die 'Generalabrechnung', die Meies versuche. Gerade wenn man bedenke, wie viele Arbeitsplätze in Viersen in sterbenden Industriezweigen verloren gegangen seien, zeige die Trendwende hin zu mehr Stellen, dass die Wirtschaftsförderung gut arbeite. Abschließend nahm der Ausschuss den Bericht der Stadtverwaltung förmlich zur Kenntnis.

29 06.2017

Check-in-Day: Stadt Viersen informierte über Ausbildungschancen

Zwanzig Ausbildungsberufe bietet die Stadtverwaltung Viersen an. Um junge Interessentinnen und Interessenten über die Möglichkeiten zu informieren, beteiligte sich die Stadt an der Aktion 'Check in'. An Informationsständen und auf Stellwänden erhielten die Besucherinnen und Besucher im Foyer des Viersener Stadthauses einen ersten Überblick über die vielfältigen Chancen einer Ausbildung im öffentlichen Dienst. Sowohl Ausbilderinnen und Ausbilder als auch Auszubildende standen bereit, um Fragen zu beantworten. Julia Rüland, Ausbildungsleiterin der Stadt Viersen, sagte dazu. 'Vom dualen Studium in der Beamtenlaufbahn über eine Ausbildung in der städtischen Bibliothek bis hin zum Anerkennungsjahr in den städtischen Kindertageseinrichtungen ist für jeden etwas dabei.' 60 Auszubildende tun derzeit den ersten Schritt in ein erfolgreiches und nachhaltiges Berufsleben. 'Mit vielseitigen Ausbildungsoffensiven setzt die Stadt Viersen alles daran, der künftigen Pensionierungswelle und dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken', sagt Julia Rüland. 'Und so haben vor allem die heutigen Auszubildenden sehr gute Chancen, nach einer qualitativ hochwertigen Ausbildung auch dauerhaft ein Teil der Viersener Stadtverwaltung zu werden.' Viele Jugendliche nutzten das Angebot, beim Check-In-Tag herauszufinden, wo ihr Platz in der Verwaltung sein könnte. Foto: Stadt Viersen

9 06.2017

Erneuter Brand im Rahserfeld

Zum wiederholten Mal hat es in einer Industriebrache an der Straße Rahserfeld gebrannt. Wie zuletzt Anfang April 2017 war es die Leitstelle der Feuerwehr an der Gerberstraße, die den Alarm auslöste. Um 18.33 Uhr am Freitag, 9. Juni, hatte ein Mitarbeiter beim Blick aus dem Fenster Rauch bemerkt. Zwischen der Feuerwache und dem betroffenen Gelände liegen nur der Bahndamm und die Straße. Insgesamt Minuten nach der Alarmierung war das Feuer gelöscht, die Feuerwehr begann mit der Belüftung des Gebäudes. Nach ersten Erkenntnissen brannte Unrat auf einer Fläche von etwa 15 Quadratmetern. Ein 100 Quadratmeter großer Bereich des Gebäudekomplexes war komplett verrußt. Bei den Löscharbeiten mussten die Wehrleute mit Atemschutz vorgehen, da der betroffene Teil des Gebäudes dicht verraucht war. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Feststellungen treffen. Menschen kamen nicht zu Schaden. Foto: Stadt Viersen  

19 05.2017

NEUES aus der Dampferszene

Überall sieht man Menschen mit diesen „komischen“ E-Zigaretten und was für einen Qualm die machen – und das soll nicht schädlich sein? In der Tat ist das Dampfen „wesentlich“ weniger schädlich als „normales Rauchen“. Dampfen ist mittlerweile nicht mehr nur eine Modeerscheinung. Immer mehr Menschen aller Altersklassen benutzen eine Dampfe und verzichten auf herkömmliche Zigaretten. Der wichtigste Punkt beim „Dampfen“ ist, dass dort „keinerlei“ Verbrennung stattfindet und somit kein Teer und Kondensat, die am stärksten krebserregenden Stoffe, inhaliert werden. „Die ganze Branche ist in großem Aufwind. Die Geräte werden immer besser, die benötigten Flüssigkeiten (Liquids) immer anspruchsvoller und qualitativ hochwertiger“, so Ralf Reintjes. „Auch jetzt, wo ab dem 20.05.2017 neue Verordnungen greifen, das so genannte TPD2 Gesetz. Das Wichtige an diesem Gesetz ist, das E-Zigaretten und das dazu benötigte Zubehör dadurch zu 100 % mit im Tabakgesetz verankert sind. Die Geräte inkl. sämtliches Zubehör unterliegen einer Überwachung und Hersteller dürfen somit nichts mehr einfach so auf den Markt bringen.“ Durch das neue Gesetz müssen Flüssigkeiten mit Beipackzettel versehen werden, worin die Inhaltsstoffe gelistet sind. „Das Gesetz wird das Dampfen aber nicht verbieten“, ergänzt Ralf Reintjes. Durch das neue Gesetz (TPD2) sind viele Dinge in Bezug auf Nikotinstärke, Gebindegröße, Altersbegrenzung usw. klar definiert. Heißt im Klartext: Jugendliche unter 18 Jahren dürfen keinerlei Dampferzeugnisse käuflich erwerben. Liquidflaschen dürfen nur noch in 10 ml Gebinde verkauft werden und mit einer maximalen Nikotinstärke von 20 mg. Verboten sind ab diesem Zeitpunkt auch Zusatzstoffe wie beispielsweise angebliche Vitamine die den Eindruck erwecken, dass ein gesundheitlicher Nutzen vorliegt, aber auch Beimengungen wie Koffein oder Taurin mit angeblicher stimulierender Mischung oder Inhaltsstoffe, die das Inhalieren oder die Nikotinaufnahme erleichtern. E-Zigaretten-Hersteller müssen alle Geräte vor der Markteinführung anmelden und prüfen lassen. Ebenfalls die Freigabe ist zeitlich beschränkt. Ralf Reintjes: „Unseres Erachtens ist gerade das eine gute Entscheidung. Immer wieder fällt das Dampfen negativ in der Presse auf. Meldungen zu explodierten Geräten im Mund fallen alle paar Monate ins Auge. Wer diese Meldungen näher betrachtet stellt fest, dass entweder selber an diesen Geräten gebastelt wurde oder aus irgendwelchen Ländern ein dubioses Billigprodukt gekauft wurde, das sich nach dem Unfall als Imitat herausstellte. Umso wichtiger direkt beim Fachhändler vor Ort zu kaufen, wie beispielsweise in unserem Süchtelner Dampflädchen.“ (Bericht aus VIERSEN-inside 19.05.2017)

26 04.2017

Neue Tom Ford Sonnenbrillen eingetroffen

Die Sonne kann kommen, denn die neuen Sonnenbrillenmodelle von Tom Ford sind endlich eingetroffen. Angesagte exclusive Designbrillen mit angesagten verspiegelten Gläsern für einen tollen Sommer. Zum Beispiel das Modell Ace mit silber-blau verspiegelten Gläsern im feinen klassischen Metalllook. Jetzt bei uns in Viersen auf der Bahnhofstrasse 8. Einfach mal reinkommen und anprobieren. Wir sehen uns...  

6 04.2017

Neu im Getränke Dschungel

VELTINS Alkoholfrei Wenn es alkoholfrei sein muss, aber frisches VELTINS sein soll - dann ist VELTINS Alkoholfrei die richtige Wahl. Für den schnellen Durst halten die 0,5 l und 0,33 l Relief-Flaschen die sportlich ambitionierte Erfrischung bereit. VELTINS Radler Alkoholfrei Mit dem Premium-Biermix VELTINS Radler Alkoholfrei werden vor allem Bierverwender voll auf ihre Kosten kommen, die einen alkoholfreien und mit Zitronenlimonade genussreich abgestimmten Biermix bevorzugen. VELTINS Alkoholfrei Zurück zu den Wurzeln: Mit Grevensteiner lässt die Brauerei C. & A. Veltins altehrwürdiges Brauhandwerk wieder lebendig werden – ganz in der Tradition der Zwillingsbrüder Carl und Anton Veltins zu Beginn des letzten Jahrhunderts! Bernsteinfarben schimmert es aus dem Seidel – an ihm prangt der über 100 Jahre alte Schriftzug der Familienbrauerei. Die bauchige Steinieflasche signalisiert, dass hier solide Brautradition lebendig wird. Die historische Steinieflasche ist das Gebinde, mit dem sich die Brauerei C. & A. Veltins über Jahrzehnte identifiziert hat. Mit historisch anmutendem Etikett und sympathischer Versiegelung über dem Kronkorken lebt die Historie in einem aktuellen Produkt wieder auf. Erfrischung pur Für erfrischende Auszeitmomente: Das typisch vollmundige Aroma von Franziskaner Alkoholfrei gepaart mit dem frischen Geschmack von Zitrone Franziskaner Alkoholfrei Zitrone enthält 55% alkoholfreies Weizen-Schankbier und 45% Erfrischungs-getränk mit Zitronengeschmack. Das erfrischende Geschmackserlebnis Köstliches Franziskaner Alkoholfrei trifft auf geschmackvollen Holunder. Franziskaner Alkoholfrei Holunder enthält 55% alkoholfreies Weizen-Schankbier und 45% Erfrischungs- getränk mit Holundergeschmack.

19 11.2015

Veranstaltungen im November:

Veranstaltungen im November: Kinderbereich (6 bis 12 Jahren): St. Martin,10.11.2015, 16:00 - 18:00 Geschichtenzirkus,17.11.2015, 16:00 - 18:00 Duftgläser gestalten, 24.11.2015, 16:00 - 18:00 Jugendbereich (12 bis 16 Jahren): Jugenddisco, 27.11.2015, 19:00 - 22:00 Am 28./29.11 sind wir mit einem eigenen Stand auf dem Süchtelner Weihnachtsmarkt vertreten Am 5./6.12 findet die jährliche Nikolausaktion statt. Nikoläuse können über josefshaus-viersen@web.de oder unter der 02162/70255 gebucht werden.

Startseite Logo