Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Auch als kostenlose Smartphone App verfügbar!

Entdecke besondere Geschäfte, Restaurants, Veranstaltungen in und um deine Umgebung!

Ajax Loader

Nachrichten

Veranstaltung
18.06.2018

Cass Mae gewinnt den Young-Talents-Wettbewerb

Cass Mae hat den 12. Young-Talents-Contest gewonnen. Die junge Sängerin setzte sich am Samstag, 16. Juni 2018, bei der Endrunde in der Viersener Festhalle gegen starke Konkurrenz durch. Der Sieg im Nachwuchswettbewerb von Young Life bedeutet nicht nur 500 Euro für die Bandkasse, sondern auch die Möglichkeit, beim Festival 'Eier mit Speck' aufzutreten. Das Votum der Jury war eindeutig, hier stand Cass Mae vier Mal auf Platz 1. Bei der Publikumsstimme, die bei Young Talents ein Fünftel der Wertung ausmacht, hatten die Lokalmatadoren von 'Get Hired' knapp die Nase vor. Für die Siegertorte reichte das aber angesichts der klaren Jurymeinung nicht. Die Plätze 3 und 4 gingen an die Bands 'Bakali' und 'The Muted Kingdom'. Young Talents 2018 ist eine gemeinsame Veranstaltung von Stadt Viersen, Hubert-Vootz-Haus und Ett-Café Dülken mit Tonmax Veranstaltungstechnik. Das Organisationsteam besteht aus Otto Strutz (Hubert-Vootz-Haus). Mario Scheer (Ett-Café) und Maximilian Behnen ('Tonmax'). Die Volksbank Viersen unterstützt den Wettbewerb im sechsten Jahr in Folge. Sie machte es möglich, dass erneut alle Auftritte aufgezeichnet und als Youtube-Video angeboten werden konnen. Fördermittel für Young Talents kommen zudem vom Create-Music-Projekt. Das Projekt ist beim Kultursekretariat Gütersloh angesiedelt. Das Kultursekretariat wird gefördert vom NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration. Create Music stellt die Förderung von Bands aus dem ländlichen Raum in den Mittelpunkt. Das passt perfekt zu Young Talents. Die Bewerbungen für die Teilnahme am Wettbewerb kamen aus der Stadt und dem Kreis Viersen, aber auch aus der gesamten Region Niederrhein. Foto: Stadt Viersen

Allgemein
11.06.2018

Symbol für freiheitliches Denken, für Offenheit und Ernsthaftigkeit

Bürgermeisterin Sabine Anemüller hat zur Übergabe der 'Zirbel' von Gereon Krebber an die städtische Skulpturensammlung am Sonntag, 10. Juni 2018, die Bedeutung der Sammlung und der neuen Skulptur hervorgehoben. In ihrer Rede sagte sie über die Sammlung: 'Diese kleine, feine, vielgestaltige, zweckfreie Sammlung von Kunstwerken ist ein Symbol für das freiheitliche Denken, für die Offenheit und die Ernsthaftigkeit des in unserer Stadt waltenden Denkens und Handelns.' Über ein halbes Jahrhundert seien monumentale Skulpturen unterschiedlicher Form, Größe und Materialität aus den verschiedensten Teilen der Welt nach Viersen gelangt: 'Genau diese Internationalität tut uns gut. Sie verbindet den Namen unserer Stadt mit allen möglichen Teilen dieser Welt und hilft, über den sprichwörtlichen Tellerrand zu schauen.' Eine Sammlung wie diese könne neue, unerwartete Perspektiven eröffnen. Das gelte nicht nur mit Blick auf die Kunst, die immer auch Raum für Diskussionen gebe und geben solle. Neue Perspektiven eröffne der Blick über den Tellerrand möglicherweise auch im Hinblick auf die Integration neuer Bürgerinnen und Bürger. Oder bei der Arbeit unserer Unternehmen und dem Ausbau ihrer überregionalen und internationalen Verbindungen. Dr. Albert Pauly, Vorsitzender des als Motor der Skulpturensammlung zu nennenden Vereins für Heimatpflege Viersen, erinnerte an den historischen Ruf Viersens als 'die Kulturstadt im Grenzland'. Viele Institutionen und Menschen leisteten einen Beitrag dazu, dass die Stadt diesem Ruf weit über die eigenen Grenzen hinaus wieder gerecht werden könne. Dass die 'Kulturstrolche' (hier von der Körnerschule) die Skulptur enthüllten, sei zudem ein gutes Zeichen für die Zukunft. Die Bürgermeisterin verwies in diesem Zusammenhang auf eine Begebenheit bei der Probeaufstellung der 'Zirbel' im vergangenen November. Dort habe sie den Künstler spontan gefragt, ob er sich vorstellen könne, seine Kunst auch Kindern in Viersen nahezubringen. Gereon Krebber habe sofort zugesagt ' so entstand das Sommerferienangebot 'Gipsen mit Gereon' für Acht- bis Zwölfjährige. Sabine Anemüller: 'Ich finde es wunderbar, dass die Kinder unserer Stadt auf diese Weise die Chance haben, einen kreativen und spielerischen Zugang zur Kunst zu bekommen. Auch, um als Erwachsene den Wert einer Sammlung wie dieser für ihr Lebensumfeld schätzen zu können.' Die Sammlung mit ihren nunmehr zwölf herausragenden Arbeiten sei ein Open-Air-Museum für die ganze Stadt und wirke weit darüber hinaus: 'An 365 Tagen im Jahr 24 Stunden zugänglich, ohne Zäune und bei freiem Eintritt, für jederfrau und jedermann: Welches Kulturprojekt, welche Museum kann das schon von sich behaupten?' Die ebenfalls am 10. Juni eröffnete Ausstellung mit Arbeiten Krebbers in der Städtischen Galerie im Park gebe allen zudem die Gelegenheit, sein künstlerisches Handeln und sein kritisches Vermögen kennenzulernen. Gereon Krebber ging in seinen Begrüßungsworten kurz auf die öffentlichen Debatten in Viersen über seine 'Zirbel' ein. Der Kunstprofessor sprach an, dass seine Arbeit insbesondere in sozialen Netzwerken mit Hunde-Hinterlassenschaften verglichen worden war. Er sagte, er könne es verstehen, wenn Menschen Schwierigkeiten mit einer Skulptur haben, die etwas zeigten, das aussehe 'als komme es von da unten', das aber in Wirklichkeit seinen Platz 'da oben im Gehirn' habe. Foto: Stadt Viersen

Nachrichten
18.05.2018

Bilanz: Tornado in Boisheim

Tornado in Boisheim: Bilanz der Stadt Viersen Nach dem Tornado, der am Mittwoch, 16. Mai 2018, über den Viersener Ortsteil Boisheim gezogen war, stand der Donnerstag, 17. Mai, im Zeichen der Schadensaufnahme und der Aufräumarbeiten. Neben etwa 50 Privathäusern in Boisheim waren einige städtische Gebäude und der Friedhof Boisheim betroffen. Der Friedhof wird voraussichtlich noch einige Tage gesperrt bleiben. Zur Schadenshöhe kann die Stadt keine Angaben machen. Am Mittwoch waren etwa 90 Kräfte ehrenamtliche und hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr Viersen in Boisheim im Einsatz. Sie kamen von den Löschzügen Boisheim, Süchteln und Dülken sowie von der Hauptwache. Freiwillige Feuerwehrleute des Löschzugs Viersen sorgten in der Wache an der Gerberstraße für die Grundsicherung. Die Städtischen Betriebe waren mit 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterwegs. Während die Hauptaufgabe der Feuerwehr in der Sicherung und der Beseitigung von Gefahren etwa durch lose Dachziegel oder umgestürzte Bäume lag, sorgten die Städtischen Betriebe für die erforderlichen Absperrungen, räumten und reinigten die Straßen und Nebenanlagen. Darüber hinaus beurteilten sie die Sicherheit der Bäume im betroffenen Bereich. Durch den gemeinsamen Einsatz war es der Stadt gelungen, die wichtige Verbindung Nettetaler Straße noch in der Nacht wieder für den Straßenverkehr freigeben zu können. In den Siedlungsbereichen insbesondere entlang der Linder Straße und des Friedhofsweges waren am Donnerstag die Aufräum- und Reparaturarbeiten an den Privathäusern bereits im vollen Gange. Die Städtischen Betriebe konzentrierten sich auf die Reinigung von Straßen nicht nur in Boisheim, sondern beispielsweise auch in den Bereichen Bistard und Schirick. Weitere Arbeiten, etwa an der Höhenstraße und im Bereich Schündelenhöfe werden noch bis Freitag dauern. Schwerpunkt der Aufräumarbeiten von städtischer Seite war der Friedhof Boisheim. Hier sind alle größeren Bäume entweder umgefallen, abgeknickt oder durch Ausbrüche aus der Krone schwer beschädigt. Die Arbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Friedhof bleibt darum bis aus weiteres gesperrt. Neben der Totenhalle wurden die Schule samt Turnhalle und eine ehemalige Werksdienstwohnung der Stadt an der Pastoratstraße durch das Unwetter beschädigt. Der genaue Umfang der Gebäudeschäden wird noch ermittelt. Die städtischen Kräfte wurden am Mittwoch in Boisheim durch das THW und das Deutsche Rote Kreuz unterstützt. Außerdem war die Polizei im Einsatz. Die Koordination des städtischen Einsatzes hatte ein Stab für außergewöhnliche Einsatzlagen (SAE) übernommen, der unter der Leitung von Bürgermeisterin Sabine Anemüller in der Feuerwache an der Gerberstraße zusammengekommen war. Die Bürgermeisterin war sowohl am Mittwochabend als auch am Donnerstag in Boisheim und führte zahlreiche Gespräche mit den betroffenen Anwohnern sowie den Hilfskräften. Sie sagte, angesichts des Umfangs der Schäden an den Gebäuden und auf dem Friedhof müsse man dankbar sein, dass es in Boisheim keine Vielzahl von Verletzten oder gar Tote gegeben habe. Sehr angenehm habe sie den Zusammenhalt der Menschen in Viersens kleinstem Stadtteil empfunden: 'Wir hätten als Stadt Übernachtungsplätze für Betroffene anbieten können, falls Häuser unbewohnbar gewesen wären. Diese Fragen hatten die Boisheimerinnen und Boisheimer schon längst untereinander geklärt, bevor der Statiker grünes Licht für alle Wohnungen gab.' Besonders betroffen sei sie von den Schäden auf dem Friedhof, der von dem Tornado offenbar mit voller Wucht getroffen wurde. 'Der Boisheimer Friedhof wird sein Gesicht vollkommen verändern', sagte die Bürgermeisterin. Erneut habe ein Sturm gezeigt, wie die Natur in wenigen Augenblicken einen Grünbereich neu gestalten könne. Wie inzwischen bekannt wurde, gab es doch mindestens eine Verletzte aus Viersen. Eine junge Frau, die auch Mitglied der Jugendfeuerwehr ist, stand als Ersthelferin dem Mann zur Seite, der am Mittwoch durch einen herabfallenden Ast schwer verletzt wurde. Während ihrer Bemühungen um den Verletzten erlitt sie einen Stromschlag und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Sie hat das Hospital bereits wieder verlassen. Foto: Stadt Viersen

Empfehlungen

Veranstaltungen

7 10.2017

Reggae Club

Die Freigeister starten eine neue Club-Nacht-Reihe mit allem was das Reggae-Herz begehrt. Vom chilligen Reggae, Skareggae, Raggamuffin über Dub drehen der Plattenchef Weber & Chriz alles durch den Musikwolf….. Für das richtige Jamaica-Feeling kreieren wir köstliche Reggae-Drinks wie der “ Bob Marley Cocktail“ mit nem ordentlichen Schuss Rum… Einlass: 21 Uhr Eintritt: 5 Euro

19 10.2017

SALSA Tanzen im Freigeist

SALSA TANZEN IM FREIGEIST Salsa, aus dem spanischen übersetzt “Soße“, ist ursprünglich eine Mischung verschiedener Rhytmen und Tänze aus Europa und afrokubanischer Musik. Viele Tänze wie Cha-Cha-Cha, Mambo, Rumba, Son, Guaracha und Danzon werden im Salsa miteinander vereint. Lebensgefühl, Tanz und Musik ist „Salsa“ und lässt uns den stressigen Alltag vergessen. Der Musikwissenschaftler Fernado Ortiz drückt dies mir den folgenden Worten aus: „Die afrokubanische Musik ist Feuer, Geschmack und Rauch in einem. Sie ist Honig, Lebenselexier und Halt. Sie lässt sich genießen wie ein edler Rum, der mit den Ohren getrunken wird, und sie schafft es sie Leute zu vereinen. Alle Sinne werden zum Leben erweckt.! Einlass: 20 Uhr Eintritt: 5 Euro Kursteilnehmer bitten wir um eine Spende in die DJ Box

20 01.2018

Depeche Mode Nacht mit Weber & Frank ( BACA 85-92)

Das Varieté Freigeist präsentiert Euch die Depeche Mode Nacht .Highlights aus Wave, 80s , Synthie Pop und Electronic. Garniert und serviert vom Plattenchef Weber und dem BACA DJ Frank ( 1985-1992 ) Beginn: 21 Uhr Eintritt: 5 Euro

8 04.2018

Neotango Nontango

Jeden 2. Sonntag im Monat läd das Freigeist Viersen zum Neotango, Nontango garniert mit einer Prise klassischen Tango ein. Einlass: 17 Uhr Eintritt: 5 Euro

23 06.2018

2. Spiel Deutschland : Schweden

2. Spiel Deutschland : Schweden Eintritt frei

8 07.2018

Deep Purple & Friends | Mönchengladbach

Deep Purple & Friends Mit Axel Rudi Pell (AXEL RUDI PELL OFFICIAL SITE) + NAVARONE + Special Guest 'The Long Goodbye Tour' Einlass: 16:30 Uhr Deep Purple kehren für ein exklusives Konzert nach Deutschland zurück. Erlebe 'Deep Purple & Friends' live im Rahmen der 'The Long Goodbye Tour' - zusammen mit Axel Rudi Pell und Navarone! Bleibt gespannt, ein dritter Gast folgt noch. UPGRADE YOUR EXPERIENCE WITH A MEET AND GREET VIP PACKAGE. CLICK HERE FOR ALL DETAILS (WWW.VIPSHOWTIX.COM)

8 07.2018

Masters of Impro: The Final Countdown

Vergessen Sie CastingShows. Entscheiden Sie selbst. Sie sind die Jury. Stimmen Sie ab über die besten Szenen des Abends. Seien Sie Richter im Wettkampf der Momente. - Ist das schon Demokratie? - Gespickt mit einer Vorgabe aus dem Publikum, stellen sich die Konkurrenten gegenseitig vor neue Herausforderungen und treiben sich zu Höchstleistungen an, denn die beste Szene gewinnt. Es kann nur Einen geben! - Aber was ist der Einzelne ohne die Anderen? Mit: Überraschungsgästen LiveMusik: Stephan Busch Lassen Sie sich überraschen, welche zwei Impromeister zu Gast sein werden - sicher ist - unabhängig vom Wetter - : Es wird heiss her gehn!

27 07.2018

Vollmond an der Blaue Lagune 27.07.

Freitag, 27. JULI ist Vollmond! Bei jedem Wetter huldigen wir mit chilliger Musik vom Live DJ und Mega-Lagerfeuer dem Vollmond! Kulinarisch gibts unser Burgerbuffet zum selber belegen und natürlich ein breites Getränkeprogramm. Ausserdem gibts für Klein und Groß das kostenlose Stockbrot solange der Vorrat reicht! Bitte bei trockenem Wetter eigene Decken für den Strand und die Wiesen mitbringen! Auch Stöckchen fürs Stockbrot müsst Ihr selber mitbringen! Kein Eigenverzehr! Eintrittspreise ab 17 Uhr! Erwachsene 4€ Jgd. bis 15 Jahre 2,50€ Veranstaltungsende: 2 Uhr Einlass bis 22 Uhr! (IST KEINE Party) . Einlass nur nüchtern gestattet.

7 09.2018

Jacqueline Feldmann - Plötzlich Zukunft!

Wahrscheinlich würde Jacqueline Feldmann noch immer gemütlich auf einer Wiese liegen mit einem Tetra Pak unterm Arm und einer Sonnenblume im Haar; wäre da nicht plötzlich die Schule zu Ende gewesen. Was nun anfangen mit der neu gewonnenen Zukunft? Chemikerin, Polizistin oder doch Klärwerktaucherin werden? Viele junge Menschen stehen vor dieser wichtigen Entscheidung und gehen dabei sich und ihrem Umfeld gerne mal gehörig auf die Nerven. Eine Karriere als Hammerwerferin strebte Jacqueline zunächst an (kein Scheiß), diese scheiterte doch an ihrer eher zierlichen Gestalt und ihrem quiekenden Wurfschrei. Die Wahl fiel schlussendlich auf einen Schreibtisch-Job beim Finanzamt. Der Alltag zog ein; aber auch die Komik. Dass Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer keine Pokemons sind, wusste die junge Sauerländerin schon vorher. Doch die Geschichten, die Jaqueline als Finanzbeamtin erfahren hat, sprechen eine eigene Sprache: „Kann ich meine Frau als außergewöhnliche Belastung absetzen? Oder gehört die doch zu den Sonderausgaben?“ ...Als sie endlich die Urkunde „Beamtin auf Lebenszeit“ in den Händen hält, kehrt sie ihrer Arbeit den Rücken und wird Comedienne. „Plötzlich Zukunft! Konnt´ ja keiner wissen...“ ist eine lustige Liebeserklärung an das „normale“ Leben, an verrückte Ängste der Jugend und deren Eltern, sowie der Versuch, „Youtube-Star“ als echten Beruf zu betrachten. Natürlich widmet sich Jacqueline in ihrem nunmehr zweiten Solo-Programm auch anderen Themen – und dies mit viel Sympathie, großer Präsenz und voller Energie. Zwischen Wahlurne, Kubaurlaub und WG-Party schafft sie den Spagat zwischen den Generationen: Dem jungen Publikum dient sie gerne als Identifikationsfigur, den älteren Fans gibt sie wiederum einen faszinierenden Einblick in das Leben einer jungen Frau. Erleben Sie also selbst, wie Jacqueline Feldmann mit drei Würfeln, einem Lineal und einem Edding die Wahl zwischen Trump und Clinton beurteilt, wie Pilze in ihren Kühlschrank kommen, ohne dass sie dort jemand platziert hätte, oder wie ihr Abenteuerurlaub zwischen Zigarrenmafia, Thüringer Touristen und liegengebliebenen Autos auf Kuba verlaufen ist. Und wenn Sie am Ende noch einen Steuertipp mit nach Hause nehmen können, gehen Sie intelligenter ins Bett, als Sie aufgewacht sind! Jacqueline Feldmann: 100 % Comedy plus 19% Mehrwertgags!

13 10.2018

Herrlich Elektronisch - Die Fünfte

Wenn der Sommer vorübergezogen ist und auch die letzten Festivals ihre Pforten geschlossen haben ist es Zeit für die nun mehr fünfte Auflage unserer „elektronischen Club-Session“, wenn wir mit Euch zusammen am Samstag, den 13. Oktober 2018 zu unserem kleinen Jubiläum von „HERRLICH ELEKTRONISCH“, erneut in die Gemäuer der „ROCKSCHICHT“ Viersen ziehen. Sei wieder ein Teil unserer „fröhlichen Feierei“ und lass Dich wie zuvor mit einem bunten Mix aus 100% Deep-House // Tech-House // Techno mitreißen wenn BUDSON aka Budda (Schlachthof – Krefeld) & FONOFUCHS (Strandpiraten – Düsseldorf) mit Ihren ausgewählten Klängen und einschlägigen Sets in die Nacht entführen. BUDSON (aka Budda) ist nun mehr zum dritten Mal bei uns zu Gast und konnte die Meute bereits die letzten beiden Male völlig in seinen Bann ziehen und von seinem Fable für elektronische Musik voll und ganz überzeugen. So ist es also kein Wunder das er sich nicht lange bitten lässt und seinem eigentlichen, elektronischen Wohnzimmer dem Schlachthof in Krefeld für diesen einen Abend kurzerhand den Rücken kehrt, um Euch mit seinem exklusiven Set erneut in der Rockschicht auf Touren zu bringen. (https://www.facebook.com/budda.jot/) Beheimatet im Hafen der Strandpiraten Düsseldorf ist FONOFUCHS nicht nur seit der ersten Stunde unserer Club-Session ein fester Bestandteil in unserer Mitte, sondern machte in den vergangenen Monaten neben dem „Parookaville Festival“ in Weeze unter anderem auch beim „Zenith Pozuelo“ in Madrid (ESP) einen kurzen Zwischenstopp und konnte mit seinem Set und seinen einschlägigen Beats somit auch auf internationaler Ebene punkten und überzeugen. Neben eigenen Releases über das Düsseldorfer Lable „Eisenwaren“ findet man Ihn zudem in vielen weiteren Clubs der Region und freut sich nun aber erst einmal endlich wieder bei Euch in Viersen zu sein. (https://www.facebook.com/fonofuchs/) Und was wäre ein kleines Jubiläum ohne Geschenke? - Deshalb gibt es zur Begrüßung für die ersten 150 Gäste unseren exklusiven 'Herrlich Elektronsich Candy Bag', mit vielen kleinen Leckereien für den perfekten Einstieg in eine fulminante, elektronische Partynacht...! Für den kleinen oder großen Hunger Zwischendurch verwöhnt Euch vor den Toren der Rockschicht wie gewohnt das Team von CURRY INK. aus Neuss mit ihrem'Homemade Streetfood'... Tickets erhaltet Ihr im Vorverkauf diesmal ausschließlich zum Ausdrucken für € 8,- (zzgl. Gebühren) auf scantickets.de oder für € 10,- an der Abendkasse, direkt in der Rockschicht. !!!DER VORVERKAUF STARTET ANFANG JUNI 2018!!! … mit freundlicher Unterstützung von: Volksbank Viersen Sport Pergens Elektro Nowroth NOCA event technology Curry-INK SBfotos Online Support by: meinestadt.de // wherevent.com // viersen.de FAQ / Hausordnung: Der Eintritt ist generell ab 18 Jahre - 'Muttizettel' wird nicht akzeptiert... Der Kauf eines VVK-Tickets garantiert keinen Einlass am Veranstaltungsabend, denn Personen welche stark angetrunken, bzw. berauscht sind, aggressiv auftreten oder einen allgemein zur Location unpassenden Eindruck vermitteln müssen bei uns leider draußen bleiben... Auch Personen die ein Ticket erworben haben und das geforderte und auch gesetztlich festgelegte, zum Besuch einer solchen Abendveranstaltung, Mindestalter von 18 Jahren nicht erreicht haben wird der Eintritt vor Ort verwährt. Eine Erstattung in jeglicher Form u.a. des Eintrittpreises ist in all den genannten Fällen ausgeschlossen. Das Mitführen von Messern, Waffen, Schlagwaffen, Pistolen, Pfefferspray, Feuerwerkskörpern, Gift, Drogen, etc. ist streng verboten! Der Verzehr und das Mitführen von mitgebrachten Getränken ist nicht gestattet. Unser Gästeservice vor Ort ist angewiesen dafür Sorge zu leisten, dass unsere Gäste sich an die aufgeführten FAQs und Hausordnung halten - Aus diesem Grund ist den Anweisungen des Gästeservice, sowie dem Personal der jeweiligen Location stets Folge zu leisten, ein zuwiederes Handeln kann mit einem Platzverweis, und Hausverbot geahndet werden! Wir berufen uns hierbei auf das Hausrecht der Verantwortlichen Betreiber und des Veranstalters. Veranstaltungsstätte: ROCKSCHICHT Viersen Veranstalter: EVENT CONCEPT Viersen Die Eventmanufaktur DE- 41748 Viersen Impressum: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links, bzw. Beiträge. Für den Inhalt verlinkter Seiten und Beiträge sind ausschließlich deren Betreiber / Verfasser verantwortlich!

21 10.2018

Viersen: Damenbesuch "unbeschreiblich weiblich"

Damenbesuch „ unbeschreiblich weiblich „ Michèle Connah, Claudia Wölfel de Mejia und Stefanie Görtemöller Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch so viel gemeinsam haben. Alle, sagen wir mal, Mitte 30, alle ausgebildete Musicaldarstellerinnen, alle verheiratet - und alle wieder geschieden. So weit, so unerfreulich. Wie aber geht es für die ‘geschiedene Frau von heute‘ weiter? Gibt es ein Leben danach? Antworten liefert das Programm, das so heißt wie es ist: “unbeschreiblich weiblich“. Sie philosophieren über das Leben und die Liebe, über die weibliche Perspektive auf die Welt und darüber wie man berühmt wird. In Wort und Lied und rasantem Tempo plaudern die Künstlerinnen selbstironisch, gedankenscharf, komisch, charmant, humorig und emotional. Dieser Damenbesuch geht unter die (Gänse-)Haut und überrascht alle, die alles zu wissen glaubten, mit abrupten Wendungen Michèle Connah war Ensemblemitglied am Hamburger Schmidt Theater und spielte in verschiedenen Produktionen wie zum Beispiel „Heisse Ecke“ und „Pension Schmidt“. Sie war Familienmitglied der „Familie Malente“ und arbeitet als freie Autorin und Regisseurin. Claudia Wölfel de Mejia spielte im Disney CAMP ROCK – das Musical auf Kampnagel in Hamburg. Sie arbeitete als Tanzlehrerin für Salsa, Bachata und Merengue und für verschiedene Projekte als Studiosängerin. Aktuell arbeitet sie als freiberufliche Musicaldarstellerin und Schauspielerin für mehrere Auftraggeber deutschlandweit. Außerdem ist sie mit dem Kindermusical 'Lauras Stern' und 'Benjamin Blümchen' auf Tour. Stefanie Görtemöller spielte u.a in Produktionen wie “HOSSA“, “HOT STUFF“ und “MovieMovie“ am Hamburger Imperial Theater. Sie war musikalische Leiterin der Firma GALADINNER in Wuppertal und spielte dort auch selbst als Darstellerin in den musikalischen Shows wie „MusicalDinner“ und „SchlagerDinner“.

Partner-News

13 05.2018

Öffnungszeiten zum Muttertag

Am Sonntag,13.05.2018 ist Muttertag?? ??Sonderöffnungszeiten ?? Wir haben geöffnet !! Samstag Von 9.00 - 14.00 Uhr Sonntag Von 9.00 - 13.00 Uhr.

25 04.2018

Besuch der Stadtwerke Kempen GmbH

Im Zuge unserer Vorstandssitzung besuchten wir das moderne Blockheizkraftwerk der Stadtwerke Kempen GmbH. Betriebsleiter Rüdiger Leibauer gab uns einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Nahwärmeerzeugung für das Stadtgebiet. Als Gast konnten wir den Fraktionsvorsitzenden der CDU Kreistagsfraktion, Peter Fischer, gewinnen. Er gab uns einen Einblick in aktuelle politische Themen und diskutierte mit uns über entscheidende Themen für Mittelstand und Wirtschaft.

18 04.2018

MIT Viersen mit neuem Vorstand

Die MIT Viersen hat bei ihrer Mitgliederversammlung den Vorstand neu gewählt. MIT-Vorsitzender Joachim Feies wurde einstimmig wiedergewählt, ebenso der stellvertretende Vorsitzende Paul Mackes und Geschäftsführer Michael Metz sowie Beisitzer Werner Heidel. Neu im Vorstand sind Christian Feies, Markus Drabben, Markus Reyntjes und Marcin Wrobel.

16 04.2018

Der städtische Spielbus ist wieder unterwegs

Der Spielbus der Stadt Viersen ist wieder unterwegs. Bis zu den Sommerferien 2018 wird er regelmäßig an verschiedenen Plätzen im ganzen Stadtgebiet Station machen. Bei trockenem Wetter bieten die Betreuerinnen und Betreuer ein buntes Programm mit spielen, malen, basteln und sportlichen Aktivitäten. Das Motto der Spielbus-Stopps heißt 'Alles außer Langeweile.' Zusätzlich zu den regelmäßigen Terminen wird der Spielbus an vielen Wochenenden bei Vereins-, Straßen- und Stadtfesten halten. Termine Spielbus Viersen: Montags: Berliner Höhe in Viersen von 15 bis 18 Uhr Dienstags: Marienplatz in Viersen von 15 bis 18 Uhr Mittwochs Höhenstraße in Süchteln von 15 bis 18 Uhr Donnerstags: Äquatorweg in Süchteln von 15 bis 18 Uhr Freitags Straelener Weg in Dülken von 15 bis 18 Uhr Samstags: Am Heimer-Park in Viersen, von 11 bis 14 Uhr

9 03.2018

Gäste aus Israel besuchten Viersen

Gäste aus Israel besuchten Viersener Stadthaus Eine Gruppe von 20 Schülerinnen und Schülern der Dror-Schule aus der israelischen Partnerstadt Pardesia war zu Gast in Viersen. Die Israelis lebten für eine Woche bei Familien, deren Kinder das Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) besuchen. Viersens Erster stellvertretender Bürgermeister Hans-Willy Bouren begrüßte die jungen Menschen im Viersener Stadthaus. Er sagte, vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte seien Israel und Deutschland für immer miteinander verbunden. Die Schulpartnerschaft sei ein starkes Zeichen für Freundschaft und Verständigung. Die persönliche Begegnung sei unersetzlich, deswegen gelte sein Dank dem Kollegium des AMG und den Gasteltern. Die Schülerinnen und Schüler erlebten ein interessantes und spannendes Programm: Sie erkundeten den Landtag in Düsseldorf, sahen ein Fußballspiel von Borussia Mönchengladbach, waren dem jüdischen Leben in Dülken auf der Spur und schauten sich den Nachthimmel im Duisburger Landschaftspark an. 'Dankenswerterweise unterstützen zahlreichen Firmen aus der Region den Schüleraustausch' sagte Thomas Kamphausen, Schulleiter des AMG. Der Schüleraustausch zwischen dem Albertus-Magnus-Gymnasium und der Dror-Schule in Pardesia wird fortgesetzt. Bouren sagte, er hoffe, dass die Schülerinnen und Schüler viele positive Eindrücke mit nach Hause nehmen und sie vielleicht Deutschland noch einmal besuchen möchten. Er schloss mit den Worten: 'Auf Wiedersehen in Viersen.' (Foto: Stadt Viersen)

9 03.2018

Viersen zeigt Flagge für Tibet

Die Stadt Viersen beteiligt sich erneut an der Kampagne 'Flagge zeigen für Tibet'. Seit mehr als zwei Jahrzehnten wird vor vielen Rathäusern in Deutschland am 10. März die Flagge Tibets gezeigt und an den Volksaufstand gegen die chinesische Besatzungsmacht erinnert. Die Beteiligung an der Kampagne steht für das Eintreten für das Recht der Völker auf Selbstbestimmung, auf Meinungs- und Religionsfreiheit. In Viersen ist die Flagge auf dem Rathausmarkt vor dem Stadthaus zu sehen. (Foto: Stadt Viersen)

6 02.2018

Neu Eröffnung

Hallo zusammen, am 03.04 eröffnet in Viersen auf der Hauptstraße DaS Dampflädchen Ein Fachgeschäft für E Zigaretten Liquids und Zubehör. Somit gibt es in unserer schönen Stadt Viersen ebenfalls ein Fachgeschäft rund um das E-Rauchen/-dampfen. In dem rund 200qm Geschäft bietet der Ladeninhaber, Ralf Reintjes, fast alles an rund um das 'Dampfen'. Dort können erfahrene Dampfer, sowie umsteigewillige Raucher Ihr Equipment zum dampfen erwerben. Wir freuen uns über Euren Besuch Das Team vom Dampflädchen

17 01.2018

Sanierung Kepler-Realschule

Die Sporthalle der Johannes-Kepler-Realschule wird voraussichtlich bis Ende Mai 2018 saniert. Zurzeit wird die Decke gesichert und teilweise erneuert. Anschließend erhält die Halle einen neuen Boden. Die Arbeiten an der Decke werden voraussichtlich noch in diesem Monat abgeschlossen sein. Sie sind erforderlich, weil im Herbst vergangenen Jahres erhebliche Mängel an der Aufhängung der Deckenplatten entdeckt wurden. Diese rühren aus der Zeit des Hallenbaus vor mehr als 40 Jahren her. Bei den laufenden Arbeiten werden nicht nur die Aufhängungen verstärkt, sondern auch neue Deckenplatten montiert. Diese sollen auch dem härteren Aufprall von Bällen besser standhalten. Die Stadt Viersen hat die aus Sicherheitsgründen erforderliche Sperre der Halle zudem genutzt, um den Boden überprüfen zu lassen. Nutzerinnen und Nutzer hatten über Unebenheiten geklagt. Ein Gutachter stellte nun fest, dass die Unregelmäßigkeiten im Hallenboden so stark sind, dass Verletzungsgefahr für die Sportlerinnen und Sportler besteht. Die Halle kann wegen dieser Verletzungsgefahr nicht unmittelbar nach Ende der Deckenarbeiten wieder freigegeben werden. Das Gebäudemanagement der Stadt arbeitet mit Hochdruck an einem Leistungsverzeichnis, also einer Aufstellung der nötigen Arbeiten am Boden. Diese Aufstellung soll Ende Januar fertiggestellt sein, so dass dann die öffentliche Bekanntmachung der Ausschreibung erfolgen kann. Wenn das durch europäisches Recht vorgegebene Verfahren zügig verläuft, könnte die Vergabe noch im März erfolgen. Die Arbeiten würden dann Mitte April beginnen. Dabei würde der gesamte Hallenboden ausgetauscht werden. Dazu ist es auch nötig, die Tribünen aus- und später wieder einzubauen. Dieser Abschnitt der Sanierung würde voraussichtlich sechs Wochen in Anspruch nehmen. Die Halle könnte dann Ende Mai mit neuer Decke und neuem Boden wieder für den Schul- und Vereinssport freigegeben werden.

17 01.2018

Kein Wetterschutz für einzelne Schulbushaltestellen

Der Haupt- und Finanzausschuss des Rates der Stadt Viersen hat es mehrheitlich abgelehnt, an einzelnen Schulbushaltestellen die Wartehäuschen wieder aufzubauen. Der entsprechende Antrag von FürVie fand keine Mehrheit in dem Gremium. Auch die Verwaltung hatte vorgeschlagen, es bei dem jetzigen Zustand zu belassen. Die in Rede stehenden Wartehäuschen waren demontiert worden, weil sie aufgrund ihres Alters nicht mehr stabil waren. Im Schülerspezialverkehr werden in Viersen rund 300 Haltestellen bedient. Sowohl die Standorte als auch die Zahl der jeweils ein- und aussteigenden Schülerinnen und Schüler ändern sich von Schuljahr zu Schuljahr. Nach Ansicht der Verwaltung sei es 'kaum möglich', unter diesen Umständen darüber zu entscheiden an welchen Standorten ein dauerhafter Wetterschutz sinnvoll sei.

15 01.2018

Bilanz 2017: Stadt Viersen wächst

Bilanz 2017: Die Stadt Viersen wächst um 410 Einwohnerinnen und Einwohner Zum Jahresende 2017 waren in Viersen 76.866 Einwohnerinnen und Einwohner gemeldet. Das sind 410 Menschen mehr als zum Jahresbeginn. Damit hält der Wachstumstrend der Stadt unverändert an. 2016 waren es zu Silvester 368 Personen mehr als am voraufgehenden 1. Januar. Nach der stadteigenen Statistik lebten zum Jahreswechsel 2017/2018 37.312 Männer und 39.554 Frauen in der Kreisstadt. Die Verteilung auf die Stadtteile sieht Alt-Viersen mit 38.350 vorn. Dülken folgt mit 20.527 Menschen vor Süchteln, das 15.955 Einwohnerinnen und Einwohner verzeichnete. In Boisheim lebten Silvester 2034 Menschen. Der kleinste Stadtteil weist dabei eine Besonderheit auf: In Boisheim gab es zum Stichtag mehr Männer (1041) als Frauen (993). Für den Monat Dezember 2017 weist die Statistik eine positive Wanderungsbilanz aus: 290 Abmeldungen aus Viersen standen 329 Anmeldungen gegenüber. Bei 74 Sterbefällen gab es 44 Geburten.

Startseite Logo