Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Foto © Pixabay

Helfende Hände gesucht

Helfende Hände gesucht Zur Europawahl am 26. Mai 2019 fehlen noch Ehrenamtler

Die Stadt Viersen sucht noch einige Helferinnen und Helfer für die Europawahl am Sonntag, 26. Mai 2019. Gesucht werden auch Bewerberinnen und Bewerber für Reserveplätze. Diese kommen dann zum Einsatz, wenn andere Helferinnen und Helfer kurzfristig ausfallen.

Wer dieses Ehrenamt ausüben will, muss bei der Europawahl wahlberechtigt sein. Interessierte können sich beim Wahlamt der Stadt Viersen unter Telefon 02162 101129 melden. Das Wahlamt ist montags bis donnerstags von 8.30 bis 16 Uhr und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr besetzt. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich auf der Internetseite www.viersen.de anzumelden.

Für das Ehrenamt der Wahlhelferin oder des Wahlhelfers sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Man sollte aber sorgfältiges Arbeiten gewöhnt sein.

Die Teams in den Wahllokalen treffen sich am Wahlsonntag gegen 7.30 Uhr und besprechen den Tagesablauf. Ein Teil der Helfenden arbeitet am Vormittag, ein Teil nachmittags. Ab 17.30 Uhr sind dann alle helfenden Hände gefragt, damit die Auszählung pünktlich um 18 Uhr beginnen kann.

Etwas anders sieht es für Wahlvorstandsmitglieder aus, die einem Briefwahllokal zugeteilt sind. Diese Teams treffen sich gegen 15 Uhr im Stadthaus.

Die Helferinnen und Helfer erhalten als Anerkennung für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung. Sie beträgt 35 Euro für das Engagement im Wahllokal und 30 Euro für die Mitwirkung bei der Briefwahl.

Für die Europawahl werden 51 Wahllokale und elf Briefwahllokale eingerichtet. Um die Wahlvorstände zu besetzen, werden etwa 500 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Auch interessant