Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Französische Kammerphilharmonie mit Lise De La Salle gastiert in Viersen

"Jede Note zählt" unter diesem Motto wurde die Französische Kammerphilharmonie im Jahr 2014 gegründet und seitdem hat sie bereits europaweit erstaunliche Erfolge gefeiert. Das Orchester, das sich aus in Deutschland lebenden herausragenden französischen Musikern zusammensetzt, versteht sich als Symbol deutsch-französischer Freundschaft und ist damit wie geschaffen für Viersen mit seiner inzwischen 46-jährigen deutsch-französischen Partnerschaftsgeschichte.

Was bei den Musikfestspielen Potsdam 2016 zu hören war, erklingt nun auch in Viersens "guter Stube" im Zusammenspiel des Orchesters mit der jungen Pianistin Lise de la Salle. Der namhafte deutsch-französische Dirigent Philip van Buren umschreibt das Programm kurz als "eine französische Nacht", welche die Zuhörer nach Paris mit seinem ganz besonderen Lebensgefühl entführt. Gespielt werden Highlights des französischen Repertoires, darunter Jacques Offenbachs Ouvertüren zu "Orphée aux enfers" und "La belle Hélène" sowie Ausschnitte aus Georges Bizets Oper "Carmen", die mit ihrer Ausdruckskraft und Dramatik zu den berühmtesten Werken des Musiktheaters zählt. Maurice Ravels ursprünglich als Ballettmusik konzipierter Boléro, die "Hymne" des 20. Jahrhunderts, bedarf keiner Vorstellung.

Am Klavier ist die 29-jährige Pianistin Lise de la Salle zu erleben, deren Konzerttätigkeit sie in die Musikmetropolen weltweit führt und die laut Meinung vieler Kritiker ein Jahrhunderttalent darstellt. Sie interpretiert Maurice Ravels brillantes Klavierkonzert G-Dur, das dieser im "Geist von Mozart und Saint-Saëns" komponiert haben will, aber hörbar durch den Jazz und die baskische Volksmusik inspiriert wurde. Das 1932 uraufgeführte Werk wird vielfach bezeichnet als das "am aufregendsten instrumentierte Konzert für ein Soloinstrument mit Orchester".

Karten gibt es an der Abendkasse und im Ticketing der Kulturabteilung der Stadt Viersen, Heimbachstraße 12, Telefon 02162 101466 und 101468. (Foto: Marco Borggreve)

Veranstaltungsdetails

Auch interessant

Tornado in Viersen

Nachrichten
Französische Kammerphilharmonie mit Lise De La Salle gastiert in Viersen Logo