Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Besuch bei Freunden

Ratsherr Udo van Neer nutze die Gelegenheit einer Englandfahrt, um im Auftrag der Viersener Bürgermeisterin Sabine Anemüller die Partnerstadt Peterborough zu besuchen. Während der dortigen Gespräche wurde deutlich, dass sowohl Peterborough als auch Viersen daran interessiert sind, die Städtepartnerschaft neu zu beleben. Das soll insbesondere durch regelmäßige gegenseitige Besuche und den Schüleraustausch geschehen.

Udo van Neer sprach in Peterborough mit dem dortigen Bürgermeister Chris Ash und den Deputys John und Judy Fox. Neben einem kleinen Gastgeschenk überbrachte er eine Botschaft der Viersener Bürgermeisterin. Sabine Anemüller hatte dem Ratsherrn auf den Weg gegeben, in Peterborough zu verdeutlichen, dass Menschen aus der englischen Partnerstadt in Viersen stets herzlich willkommen sind.

So wie der Peterboroughplatz in Viersen-Dülken weist in Peterborough ein Viersen Platz auf die Städtepartnerschaft hin. Anders als beispielsweise im Verhältnis zu Kanew (Ukraine) oder zur französischen Partnerstadt Lambersart war es jedoch zwischen Viersen und Peterborough in jüngerer Vergangenheit etwas stiller geworden. Die Beziehung zwischen den Städten soll nun auf gesellschaftlicher und kultureller Ebene wiederbelebt werden.

Die Stadt Peterborough in Cambridgeshire begründet ihren mittelalterlich-historischen Flair auf eine bis ins zwölfte Jahrhundert reichende Geschichte. Besondere Bedeutung erlangte die Stadt 1536. In diesem Jahr ließ Heinrich VIIII. hier seine erste Frau Katharina von Aragón in der Kathedrale beisetzen.

Die zweite Königin, die in der Kathedrale zunächst ihre letzte Ruhestätte fand, ist Maria Stuart. Sie wurde 1587 auf Anweisung von Elisabeth I. hier bestattet. Maria Stuart wurde allerdings 1612 exhumiert und nach London gebracht, wo sie bis heute ihr Grab in der Westminster Abbey hat.


Foto (Stadt Viersen) zeigt (von links): Chris Ash, John Fox, Udo van Neer, Judy Fox

Auch interessant