;
Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Denkmal

Kreiskriegerdenkmal

Am Rande der Süchtelner Höhen steht das am 1878 erbaute Kreiskriegerdenkmal. Einst markierte die 24 Meter hohe Säule den höchsten Punkt des Kreises und war ein beliebtes Ausflugziel. Diese wurde zum Gedenken an die Gefallenen der Kriege von 1864, 1866 und 1870/71 errichtet. Seitlich am Unterbau befinden sich zwei Mamor Tafeln mit den Gefallenen, sortiert nach Ortschaften.

Der Adler auf diesem Turm hat eine Flügelspannweite von 3,10 Meter. Auf der Rückseite ist ein Bildnis von Kaiser Wilhelm I. Oberhalb der Tafeln befinden sich Ecksteine mit den Orten der Bemerkenswerten Schlachten dieser Zeit.

  • Grundsteinlegung: 18. Oktober 1878
  • Einweihung: 22. September 1879
  • Baukosten: 23.000 Goldmark
  • Restaurierung: 1988
  • Architekt: Hartel

Fotos: Markus Sassinek


Anfahrt

Von der Lobbericher Straße weist ein kleines Schild in Richtung Denkmal.


Info

  • Latitude: 51.283391
    Longitude: 6.352808

Öffnungszeiten

Hinweis: Die Anlage ist jederzeit frei und kostenlos zugänglich.

Kreiskriegerdenkmal Logo