;
Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Rauchen, Dampfen und die neuen Gesetzte

Es werden Gesetze beschlossen um uns "Dampfern" das Leben/dampfen mehr und mehr einzuschränken. Wir wurden zu 100% mit im Tabakgesetz mit verankert. Uns wurden Regeln beim Mischen (Nikotinhaltige Base) auferlegt, uns wurden Regeln beim Kauf von Equipment auferlegt usw.  usw. Zum einen hat dampfen nichts mit rauchen zu tun, es ist und bleibt "ganz was anderes".  Es wurden Beschlüsse über Geräte, Herstellung, in den Umlauf bringen erwirkt die allen Nutzern von E Zigaretten es auf vielen verschiedenen Wegen "eingeschränkt" wenn nicht sogar verboten werden soll. Liquids dürfen nur noch in 10ml verkauft werden. Sie dürfen die Nikotinstärke von 20mg nicht überschreiten.

  • sind denn die Zigaretten/Tabak Erzeugnisse vom Nikotingehalt auch so reglementiert?
    Liquids müssen Beipackzettel mit in der Verpackung haben worauf die Bestandteile des Liquid stehen. 
  • sind in Zigaretten/Tabak Erzeugnisse aufgelistet was dort verwendet/enthalten ist?
    Geräte "müssen" vor dem "auf dem Markt" bringen 6 Monate vorher "angemeldet" werden. 
  • gelten solche Bestimmungen auch für Zigaretten/Tabak Erzeugnisse?
    Wir Dampfer werden "gleichgestellt" mit Rauchen, sind im gleichen Gesetz bzw. Gesetzesverordnung eingegliedert.

Nur unsere Verordnungen sind wesentlich schärfer, härter als die der "reinen Tabakindustrie". Wo wir "Dampfer" eigentlich gar nicht hingehören. Es ist in so vielen Speisen oder anderen Produkten ebenfalls Nikotin erhalten. Warum werden diese nicht reglementiert? Erst kürzlich kam eine Meldung das für die "Selbstwickler" (selber Drähte wickeln und selber die Watte einlegen) Die Watte sogar reglementiert werden soll,  lt. Hersteller schwer entflammbare Watte (beim dampfen erwünscht) ganz plötzlich nicht mehr so sicher beim Dampfen sein soll ! Diese Watte wohl schon über längere Zeit im Verkauf also auch in Gebrauch ist. Wo soll das denn noch hinführen? Es ist "unser freie Wille" zu dampfen! Somit wird unser Wille/Entscheidung reglementiert/beeinflusst. Ist das richtig? Ist das Gerecht? Es leben ca. 1,2 Millionen dampfende Menschen (Quelle: Funke Medien NRW 2012), in Deutschland. Die Ihr Equipment aus Offlinshops/Onlinehandel beziehen. Und in der Regel "noch" von Deutschen Händlern/Shops. Nur wie sieht die Zukunft aus? Es werden immer mehr "Dampfer", es werden immer mehr Geräte - Equipment - benötigt.Durch diese Gesetzte und Verordnungen werden Nutzer gezwungen sich anderen Märkten zu widmen, und meist sind diese im Ausland. Nur ist diese nicht Gestzeskonform, weder für den Nutzer noch für den Händler. Wo leben wir? Es wird diskutiert "Cannabis oder andere leichte berauschende Substanzen" zu legalisieren. Und beim Dampfen? Zigaretten incl. Dampfequipment sind erst ab 18Jahren käuflich zu erwerben. Aber ein 14 jähriges Kind welches evtl. schon über ein eigenes Konto verfügt kann an fast jedem Zigarettenautomat ohne Probleme Zigaretten "ziehen" mit der Legitimation der Scheckkarte. Welch eine Ironie ...

Erneut die Frage "Wo leben wir" Es wird also gebilligt das Kinder u Jugendliche rauchen, aber Erwachsenen Menschen soll das dampfen "eingeschränkt" oder verboten/untersagt werden? An dem ganzen TABAK GESETZ besteht ganz dringend Handlungsbedarf. Nicht nur für Nutzer der E Zigaretten, sondern auch für Händler.

Autor: Ralf Reintjes, Süchtelner Dampflädchen

Auch interessant

Diesel-Gate - Ein Kommentar

Kolumne

NEUES aus der Dampferszene

Wussten Sie schon?
Rauchen, Dampfen und die neuen Gesetzte Logo