;
Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Diesel-Gate - Ein Kommentar

Hallo zusammen,

Überall in den Nachrichten wird von der Riesen Diesel Affäre geschrieben. Wie schlimm doch die Abgase in Wirklichkeit sind. Bei den E Zigaretten sind durch das TPD 2 Gesetz Gott weiß wieviel Sanktionen und Bestimmungen in Kraft getreten. Jetzt mal ehrlich und Hand aufs Herz: Ist den "dampfen" schädlicher als der Ausstoß der Dieselfahrzeuge? Ist denn der Ausstoß aller Fahrzeuge nicht schädlicher als das Dampfen?

Es werden per Gesetze beschlossen das Fahrzeuge mit sehr viel Technik und Zusatzgeräten versehen werden um wesentlich saubere "Abgase" auszustoßen. Teilweise sind wir bei Fahrzeugen bei "Euro6" Norm. Und in Wirklichkeit? Werden wir alle "beschissen", zeigt uns doch gerade die ganze Diesel Affäre. Es wurden Tricks angewandt um den Bestimmungen zu umgehen, denn es werden viel mehr Abgase und "weit aus" schädlichere als es jemals beim Dampfen einer E Zigarette jemals passieren wird. Ist das gerecht? Wenn ein E Zigaretten Hersteller versucht Gesetze zu umgehen, wird sein Geschäft (warsch.) geschlossen. Bekommt eine Riesen Strafe aufgebrummt, womit dieser nie mehr ein Geschäft führen kann. Und was passiert bei der Autoindustrie? Nochmal zu Erinnerung! Der ausgestoßene Dampf einer E Zigarette hat weder CO2, noch ist Er schädlich für "Passiv Raucher", der ausgestoßene Dampf verursacht auch keine Krebserkrankung. Beim "dampfen" kann ich selber entscheiden ob ich Nikotin inhaliere oder nicht. In vielen Foren liest man, es würde über einen Gesetzesbeschluss nachgedacht das "dampfen" noch schärfer zu reglementieren, wegen Gesundheitsgefahr, man wolle Liquidhersteller noch schärfere Gesetze aufbrummen. Wodurch der Konsument wieder mehr für sein Equipment bezahlen müsste. Und bei der Diesel Affäre? Die Autobauer tricksen um Geld zu sparen, man manipuliert durch die moderne Computertechnik die Abgaswerte, komischerweise soll da der Kunde, der ein vom Werk aus manipuliertes Fahrzeug, auf seine Kosten ändern/reparieren lassen … Wäre das bei E Zigaretten oder bei anderen elektronischen Gegenstände müsste der Hersteller dafür haften, und hätte eine riesen Anzeige anhängig wegen Betrug. Und was passiert mit den Autohersteller? Die Regierung denkt nach wie man aus der Misere raus kommt … Schon logisch weil viele Politiker in den Vorständen der Autohersteller sitzen, und/oder dieses auch mit zu entscheiden haben. Den "Dampfern" werden immer wieder neue, verwirrender Gesetze und Bestimmungen auferlegt, es wird immer schwerer sich richtig und gut zu informieren. Selbst Ladenbesitzer (wie Wir vom Süchtelner Dampflädchen) wird es immer schwerer den Menschen es richtig zu erklären, weil es so viel "Mist" überall zu lesen gibt, nur halt eben nichts "richtiges – Sinnvolles" .

Wussten Sie schon dass:

  • Bei E-Zigaretten keine Verbrennung statt findet
  • In E-Zigaretten keinerlei Teer oder Kondensat drin ist
  • es wesentlich "weniger" Gesundheitsschädlicher ist
  • es keine negative Auswirkung hat als Passivdampfer
  • Beim Dampfen keine Thermo-Chemische Spaltung stattfindet
  • 2015 Deutschlandweit 20% weniger Raucher waren
  • Studien zeigen keine offensichtlichen Gefahren für die menschliche Gesundheit von E-Zigaretten-Emission auf der Grundlage der analysierten Verbindung

Ralf Reintjes, Süchtelner Dampflädchen
Quellen: Dampfer Magazin, Prof. Dr. B. Meyer /Graz

Auch interessant

NEUES aus der Dampferszene

Wussten Sie schon?
Diesel-Gate - Ein Kommentar Logo